Abo
  • Services:

Farb-Fernbedienung Harmony 885 von Logitech

Infrarot-Codes im Internet herunterladbar

Mit der Harmony 885 stellt Logitech eine neue Universal-Fernbedienung vor, die mit einem Farbdisplay daherkommt und die Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer steuern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wieder aufladbare Fernbedienung verfügt über eine Infrarot-Schnittstelle und wird über das Internet mit Geräte-Codes "gefüttert", sprich aktualisiert. Aus einer Online-Datenbank, die unter www.logitech.com/harmony erreichbar ist, wählt der User seine Geräte anhand der Modellnummern aus. Sind alle Geräte und indivduellen Tastenbelegungen gewählt, wird das Userprofil gespeichert und über den USB-Anschluss auf die Harmony-Fernbedienung übertragen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Logitech Harmony 885
Logitech Harmony 885
Das große Farbdisplay der Fernbedienung führt den Benutzer durch das Navigationsmenü. Die am Display angebrachten Tasten - jeweils vier auf der rechten und auf der linken Seite - bedienen Funktionen, die auf den On-Screen-Symbolen bzw. als Text im Display stehen. Eine Hintergrundbeleuchtung erleichtert die Navigation im Dunkeln.

Die Harmony 885 wird mit einer Ladestation ausgeliefert, die den Lithium-Ionen-Akku wieder auflädt. Ob vielleicht Akkus doch besser gewesen wären, kann man an dieser Stelle nicht klären - aber durch die Ladestation hat man natürlich noch ein Netzteil und vor allem noch ein Gerät mehr im Wohnzimmer, was man irgendwo abstellen muss.

Die Fernbedienung kann mehrere Befehle aneinanderketten, so dass man später mit einem Tastendruck beispielsweise alle Geräte einschaltet, die für eine Aktivität wie "DVD-schauen" notwendig sind.
Die Harmony 885 soll ab Frühjahr 2005 verfügbar sein. Den Preis teilte Logitech noch nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Marcel Beckert 18. Sep 2006

Hallo, kannst du mir sagen, wo die Datei mit den IR codes steht. Ich habe einen PPC und...

Furious Dragon 02. Mär 2006

Hi ich hab das Soundsystem Logitech z-5500 kann ich mit dieser Fernbedienung auch mein...

Hanisoft 21. Mär 2005

Das ist natürlich furchtbar, eine Fernbedienung mit dem Telefon verwechseln. Da muss man...

Tim 10. Mär 2005

Die Fernbedienung hat mich bei Logitech auch interessiert (auch wenn nur ein Dummy dort...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
    Schwer ausnutzbar
    Die ungefixten Sicherheitslücken

    Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
    Von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
    2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
    3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
    CES 2019
    Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
    2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

      •  /