Abo
  • Services:
Anzeige

Sony verspricht mehr Kundennähe

Mit Führungs- und Strategiewechsel zu mehr Erfolg?

Sony wurde bisher von einer stark auf Japan und japanische Kunden zentrierten Sichtweise geleitet, die das Unternehmen einige internationale Trends wie etwa MP3 hat lange ignorieren lassen. In dieser Woche kündigte Sony einen Führungswechsel an, durch den nun erstmals ein Nicht-Japaner den Konzern leitet. Auf der CeBIT 2005 erklärten nun Vertreter der europäischen und deutschen Sony-Niederlassungen, wie die Strategie in Europa aussehen soll und wie man international selbstbewusst auf den Wechsel hinweisen will.

Sony Europa sieht im japanischen Führungs- und Management-Wechsel eine Stärkung des Unternehmens. Ein deutscher Sony-Manager zeigte sich gegenüber Golem.de zuversichtlich, dass man in Japan nun mehr auf die Bedürfnisse der einzelnen Märkte eingehen werde. Sony Japan soll bisher eher unflexibel gewesen sein - auch gab es in der Vergangenheit Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den einzelnen Sony-Töchtern.

Anzeige

Laut Sony-Deutschland-Chef Manfred Gerdes soll es in Zukunft eine engere Zusammenarbeit zwischen den Schwestern geben. Speziell für Deutschland kündigte Gerdes an, durch Veränderung der Vertriebsstrategie sowie durch Neustrukturierung des Kunden-Supports und der Werkstätten näher an den Kunden zu kommen.

Letzlich soll durch Rückbesinnung auf den Endkunden das Geschäftsergebnis verbessert werden. Obwohl Sony Deutschland durch Restrukturierungen ein Drittel seiner Kosten einsparen konnte, sind die Verluste bisher nur halbiert und damit auch für das im März 2005 vollendete Geschäftsquartal laut Sony noch keine schwarzen Zahlen zu erwarten. Überzeugen will das Unternehmen in Zukunft eher durch innovativere Produkte und Qualität - weniger durch Preiskämpfe.

Sony-Kunden sollen laut Untersuchungen des Unternehmens bereit sein, mehr Geld auszugeben - für Unterhaltungselektronik und PCs. Wohl auch deshalb und wegen der angestrebten Marktführerschaft im Flachbild-Bereich hat Sony für seine Produkte das Jahr des hochauflösenden Bildes ausgerufen. Sony will also nicht warten, bis 2006 die Fußball-Weltmeisterschaft kommt und das Interesse an HDTV international vorantreibt. HD-fähige Abspielgeräte von Sony scheinen bisher noch auf sich warten zu lassen, dafür wurden 15 HD-fähige Display vorgestellt.

Um das Vertrauen in die Innovationskraft von Sony zu stärken, startet das Unternehmen ab dem 1. April 2005 eine weltweite Werbekampagne mit dem neuen Slogan "like no other" gepaart mit neuen Produkten.


eye home zur Startseite
VAIO-Insider 10. Mär 2005

Ich habe mal sieben Jahre in diesem Pupsladen gearbeitet. Viel zu lange wie sich...

RMS 10. Mär 2005

Na super. Und was soll uns das jetzt sagen? Weil _deine_ Kamera kaputt gegangen ist...

_Ich 10. Mär 2005

Sony hat die geilsten Produkte am Markt. Das Design ist edel, die Verarbeitung ist...

jake 10. Mär 2005

Johnny Cache 10. Mär 2005

Nicht doch. Wahrscheinlich bedeutet mehr Kundennähe, daß die Geräte in Zukunft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Panini und Co sind die nächsten!

    knoxxi | 06:58

  2. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    bla | 06:54

  3. Re: Jedes geschlossene System

    ul mi | 06:52

  4. Re: Kann man's jetzt patchen oder nicht?

    bla | 06:48

  5. Dann eben kein OpenData für kommerzielle...

    Putenbuch | 06:39


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel