Abo
  • Services:

Sony verspricht mehr Kundennähe

Mit Führungs- und Strategiewechsel zu mehr Erfolg?

Sony wurde bisher von einer stark auf Japan und japanische Kunden zentrierten Sichtweise geleitet, die das Unternehmen einige internationale Trends wie etwa MP3 hat lange ignorieren lassen. In dieser Woche kündigte Sony einen Führungswechsel an, durch den nun erstmals ein Nicht-Japaner den Konzern leitet. Auf der CeBIT 2005 erklärten nun Vertreter der europäischen und deutschen Sony-Niederlassungen, wie die Strategie in Europa aussehen soll und wie man international selbstbewusst auf den Wechsel hinweisen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Europa sieht im japanischen Führungs- und Management-Wechsel eine Stärkung des Unternehmens. Ein deutscher Sony-Manager zeigte sich gegenüber Golem.de zuversichtlich, dass man in Japan nun mehr auf die Bedürfnisse der einzelnen Märkte eingehen werde. Sony Japan soll bisher eher unflexibel gewesen sein - auch gab es in der Vergangenheit Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den einzelnen Sony-Töchtern.

Stellenmarkt
  1. T3.it GmbH, Wiesbaden
  2. vwd GmbH, Schweinfurt

Laut Sony-Deutschland-Chef Manfred Gerdes soll es in Zukunft eine engere Zusammenarbeit zwischen den Schwestern geben. Speziell für Deutschland kündigte Gerdes an, durch Veränderung der Vertriebsstrategie sowie durch Neustrukturierung des Kunden-Supports und der Werkstätten näher an den Kunden zu kommen.

Letzlich soll durch Rückbesinnung auf den Endkunden das Geschäftsergebnis verbessert werden. Obwohl Sony Deutschland durch Restrukturierungen ein Drittel seiner Kosten einsparen konnte, sind die Verluste bisher nur halbiert und damit auch für das im März 2005 vollendete Geschäftsquartal laut Sony noch keine schwarzen Zahlen zu erwarten. Überzeugen will das Unternehmen in Zukunft eher durch innovativere Produkte und Qualität - weniger durch Preiskämpfe.

Sony-Kunden sollen laut Untersuchungen des Unternehmens bereit sein, mehr Geld auszugeben - für Unterhaltungselektronik und PCs. Wohl auch deshalb und wegen der angestrebten Marktführerschaft im Flachbild-Bereich hat Sony für seine Produkte das Jahr des hochauflösenden Bildes ausgerufen. Sony will also nicht warten, bis 2006 die Fußball-Weltmeisterschaft kommt und das Interesse an HDTV international vorantreibt. HD-fähige Abspielgeräte von Sony scheinen bisher noch auf sich warten zu lassen, dafür wurden 15 HD-fähige Display vorgestellt.

Um das Vertrauen in die Innovationskraft von Sony zu stärken, startet das Unternehmen ab dem 1. April 2005 eine weltweite Werbekampagne mit dem neuen Slogan "like no other" gepaart mit neuen Produkten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-58%) 12,49€
  3. 72,99€

VAIO-Insider 10. Mär 2005

Ich habe mal sieben Jahre in diesem Pupsladen gearbeitet. Viel zu lange wie sich...

RMS 10. Mär 2005

Na super. Und was soll uns das jetzt sagen? Weil _deine_ Kamera kaputt gegangen ist...

_Ich 10. Mär 2005

Sony hat die geilsten Produkte am Markt. Das Design ist edel, die Verarbeitung ist...

jake 10. Mär 2005

Johnny Cache 10. Mär 2005

Nicht doch. Wahrscheinlich bedeutet mehr Kundennähe, daß die Geräte in Zukunft...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /