Abo
  • IT-Karriere:

Nachbarschaftsportal Kijiji.de gestartet

Globales Dorf als Kleinanzeigenportal

Mit dem Ziel, Menschen auf lokaler Ebene miteinander in Kontakt zu bringen, ist das Nachbarschaftsportal Kijiji nun auch in Deutschland gestartet. Kijiji wurde von einem kleinen Team innerhalb von eBay entwickelt, um den Austausch von Interessen wieder auf eine lokalere Ebene zu bringen. Kijiji [sprich: kad-schi-schi] bedeutet "Dorf" auf Suaheli.

Artikel veröffentlicht am ,

Kijiji versteht sich als Online-Kleinanzeigenmarkt auf lokaler Ebene für alle Bereiche des täglichen Lebens, seien es Wohnungs-, Stellen- oder Kontaktanzeigen. Die kostenlose Seite ist derzeit noch mit sehr wenigen Inhalten gefüllt und soll ein Online-Treffpunkt für Menschen einer Stadt oder Region werden.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München

"Mit Kijiji kann man sich wieder stärker mit seiner lokalen Nachbarschaft verbunden fühlen", erklärte Daniel Klarkowski, Manager von Kijiji in Deutschland. "Egal ob man einen neuen Mitbewohner sucht, seinen Kühlschrank loswerden möchte oder einfach nur auf der Suche nach einem Restauranttipp ist, Kijiji ist der Nachbarschaftstreff im Internet, bei dem man all das findet."

Kijiji ist derzeit für zwölf Städte und Regionen in ganz Deutschland verfügbar. Darüber hinaus gibt es Kijiji auch in vielen Städten Italiens und Frankreichs sowie in Kanada, China, Taiwan und Japan.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 22,49€
  3. 12,99€
  4. 3,40€

Peter 07. Apr 2005

Und schon haben sie neue Städte bei Kijiji.de hinzugefügt. Jetzt gibts zusätzlich auch...

Andreas Otterstein 12. Mär 2005

Wohl wahr.. Und nichtsdestrotz liegt es an der natuerlichen Knappheit der Domains...

Christian R 12. Mär 2005

Moin, schade finde ich nur, dass solche Plattformen (und seien es auch nur die...

DerSchweigsameB... 12. Mär 2005

gehoert das eh. Lt. Denic steht da n fettes "ebay Inc". Genauso wie das http://www.intoko...

san 11. Mär 2005

Soso...da kommt also eBay, der weltumschlingende Superkrake und hilft mir mit seinem...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /