• IT-Karriere:
  • Services:

GDC: Spiele finden im Silicon Valley ein Zuhause

Walk of Game als Gegenstück zur Ruhmesmeile in Hollywood

In San Francisco findet derzeit die Game Developers Conference 2005 (GDC) statt. Bereits im Vorfeld eröffnete man dort den "Walk of Game", des Gegenstück zur Ruhmesmeile Hollywoods in Los Angeles. Entsprechend war auch Spiele-Prominenz zugegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Metreon, dem Unterhaltungscenter der Bay Area, freute sich beispielsweise Altmeister Nolan Bushnell (Pong) sichtlich gerührt über seinen Stern. Geehrt wurden unter anderem Halo, Legend of Zelda und Mario. Shigeru Miyamoto reiste mit seiner übergroßen Spielfigur an - Mario.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Blume 2000 new media ag, Hamburg

Mario mit Stern
Mario mit Stern
San Franciscos Bürgermeister Gavin Hensom machte bei dieser Gelegenheit wieder einmal deutlich, wie stark der Spielmarkt mittlerweile geworden ist - wirtschaftlich und kulturell. Kommerzieller Erfolg und eine eigenständige Kultur geben dieser Branche inzwischen ein eigenes Gesicht, was auch der Walk of Game im Silicon Valley unterstreichen soll. Schließlich ist die Geburt der noch jungen Unterhaltungsindustrie eng mit der von Hard- und Softwarefirmen in der Region verbunden.

Die Konferenz profitiert dabei vom Umzug in die Innenstadt der kalifornischen Metropole, der jahrelange Austragungsort San Jose konnte bereits im vergangenen Jahr die vielen Besucher kaum noch aufnehmen. Auch bietet das liberale und weltoffene San Francisco eine ideale Kulisse für die aus allen Ländern angereisten Aktiven der Branche.

Moscone West Center
Moscone West Center
Im Moscone West Center finden in den nächsten Tagen eine Vielzahl von Vorträgen, Workshops, Präsentationen und Awards statt. Mit Veranstaltungen wie Serious Game Summit, GDC Mobile, IGDA Track, Choice Awards Ceremony, ConfQuest (Massively Multiplayer) und East meets West Reception (Japan - USA) werden fast alle Themen im Spielebereich behandelt.

Ein paar Blocks weiter fand im Hotel Niko am Montag und Dienstag die Games Connection statt. Mit einem simplen und wirksamen Konzept bringen die Franzosen bereits seit zwei Jahren Entwicklungsstudios und interessierte Publisher zusammen. Ab rund 1.900,- Euro Standkosten gibt es eine Gesprächskabine und es wird die Terminplanung übernommen. Die Games Connection ihrerseits sorgt für die Teilnahme von Vertretern der Publisher, rund 40 waren in diesem Jahr vertreten.

Projektmanager Stan Baraduc freute sich über den regen Zuspruch und machte darauf aufmerksam, dass diese Veranstaltung auch in Europa stattfindet. Firmen wie Nintendo und Konami sind bereits Stammkunden. Ob die über 60 Studios Projektpartner gefunden haben, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Auf alle Fälle jedoch ein effektives Konzept, welches Verlagen wie Entwicklern viel Aufwand und Zeit auf der Suche nach Projekten und Partnern spart. [von Thomas Dlugaiczyk]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  2. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)
  3. (aktuell u. a. Edifier Studio R1280T Lautsprecher für 69,90€, Acer XB241 YU Gaming-Monitor (165...
  4. (u. a. Watch Dogs 2 Gold Edition für 21€, Fallout: New Vegas Ultimate Edition für 2,99€, Star...

V. 10. Mär 2005

... der könnte auch den deutschen Artikel dazu auf Golem lesen ;-) https://www.golem.de...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /