• IT-Karriere:
  • Services:

Uni Paderborn macht PCs dynamisch rekonfigurierbar

Schaltungs- und Systementwürfe mit bis zu 200 Millionen Transistoren testen

Das am Fachgebiet Schaltungstechnik der Universität Paderborn entwickelte System Raptor2000 macht herkömmliche PCs mit Hilfe von so genannten "feldprogrammierbaren Gatteranordnungen" (FPGAs) zu dynamisch rekonfigurierbaren Computersystemen. Die Hardware kann so im laufenden Betrieb verändert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

FPGAs sind rekonfigurierbare Bausteine, die Tausende von konfigurierbaren Logikblöcken in einem Bauelement zusammenfassen. Diese Systeme können, ähnlich wie Prozessoren, programmiert werden und vereinen so die Flexibilität von Software mit der Leistungsfähigkeit spezieller mikroelektronischer Bausteine.

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. AcadeMedia GmbH, München

Raptor2000 besteht aus einer Basisplatine, die über den PCI-Bus mit dem PC verbunden ist. Mit Hilfe von sechs Erweiterungsmodulen kann das System für verschiedenste Einsatzgebiete optimiert werden. Neben dynamisch rekonfigurierbaren Bausteinen stehen Erweiterungen zur Verfügung, die weitere Prozessoren, Speicher oder Ein-/Ausgabe-Schnittstellen enthalten.

Damit soll Raptor2000 rechenzeitintensive Anwendungen beschleunigen, aber auch für die prototypische Realisierung mikroelektronischer Bausteine geeignet sein. Mit den rekonfigurierbaren Bausteinen kann der spätere Chip nachgebildet und im System getestet werden. Dabei sollen sich Schaltungs- und Systementwürfe mit einer Komplexität von bis zu 200 Millionen Transistoren mit dem Raptor2000 umsetzen und testen lassen.

Auf dem CeBIT-Stand wird Raptor2000 am Stand "e-futureNRW. Forschungsland Nordrhein-Westfalen" in Halle 9, Stand B09 gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)

me 11. Mär 2005

Und was ist daran "weiter"? Kann ich den auch in meinen PC stecken? Das ist doch nur ein...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
    •  /