Abo
  • Services:

CeBIT: PAL-optimierte LCD-TVs von Sharp

Weltweit erste PAL-LCDs kommen im Sommer 2005

Sharp hat die Zeichen der Zeit erkannt: Statt viel Geld in die Zukunft von HDTV mit seinem rigiden Kopierschutz zu investieren, wollen manche Kunden lieber einen billigeren LCD-Fernseher für bisherige Standards. Das harmonierte bisher aber nicht recht mit den HD-Auflösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Folglich hat Sharp bei seiner "P50"-Serie der unter dem Namen Aquos bekannten LCD-Fernseher die Auflösung des Displays absichtlich begrenzt. Herkömmliches PAL-Material, das auf DVDs gespeichert oder analog ausgestrahlt wird, hat nominal eine Auflösung von 720 x 576 Punkten. HD-Panels kommen jedoch mit 1280 x 720 Punkten oder 1.920 x 1.080 Punkten daher - das ergibt für PAL-Material recht "krumme" Umrechnungen.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

1280 x 720 Punkte Daher stellen auch viele der modernsten HD-Displays etwa mit einer PAL-DVD etwas unscharfe Bilder dar. Da jedoch auch ein Röhrenfernseher durch den Overscan nie die volle Zeilenanzahl anzeigt, konnte Sharp einen Kompromiss eingehen. Die P50-Serie hat 960 x 540 Punkte native Auflösung im 16:9-Format. Die Zeilenzahl entspricht damit der Hälfte bzw. zwei Dritteln der Zeilen eines HD-Bildes. Die nötigen Algorithmen, um wiederum HD-Material für das PAL-Panel umzurechnen, sind damit weit weniger aufwendig.

Trotz der PAL-Auflösungen besitzt der Serie P50 einen digitalen HDMI-Eingang, der den Kopierschutz HDCP unterstützt. Das "HD ready"-Logo dürfen die Geräte durch die PAL-Auflösung aber nicht tragen. Analoge Zuspieler finden über zwei SCART-Buchsen, einen Komponenten- und einen FBAS/S-Video-Eingang Anschluss. Mit 12 Millisekunden Reaktionszeit sollen die neuen Panels auch besonders schnell sein.

Im Sommer 2005 sollen die neuen LCD-Fernseher mit sichtbaren Diagonalen von 94, 80 oder 65 Zentimetern erhältlich sein. Preise nannte Sharp noch nicht, die neuen Geräte sollen aber "erschwinglich" sein, war zu hören. Das ist auch nötig: Laut Sharp ist Deutschland seit 2004 vor Japan der weltweit größte Markt für LCD-TVs, in dem 60 Millionen Röhrenfernseher auf ihren Austausch warten. [von Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Jung Sony 23. Nov 2010

Ich wette, du hast doch noch einen LCD TV geholt ;)

Treadmilch 23. Nov 2010

So ein quatsch. So teuer sind die nicht. Sowas bekommt man schon ab ca.300€

Treadmilch 23. Nov 2010

Ich wette, du hast jetzt einen HDTV ;)

Limes 10. Mär 2005

sorry, dieser spammy geht echt auf die nerven mit seinen subjektiven und naiven...

Anonymer Nutzer 09. Mär 2005

Ja, "Kollege" haben mich bisher nur die türkischen "Mitbürger" genannt, die meine...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /