Abo
  • Services:

CeBIT: Einwahlserver der T-Com mit Firewall

Lucent Technologies schützt Server, nicht Kunden

Nicht von der T-Com, sondern von ihrem Partner Lucent kommt eine überraschende Meldung. Lucent soll alle Einwahl-Server der T-Com schützen, was aber für die Kunden die Gefahren aus dem Internet kaum mindert.

Artikel veröffentlicht am ,

Lucent soll in den kommenden Monaten alle Authentifizierungsserver der T-Com mit einer Firewall ausstatten. Sowohl die Einwahlpunkte für Analogmodems, ISDN als auch DSL werden so gesichert. Zum Einsatz kommen Lucents Brick 350 und Brick 150.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Diese Firewalls tragen ihren Namen zu Recht, da sie nach außen so harmlos wie ein Ziegel wirken. Sie haben keine eigene IP-Adresse, sondern überwachen den Datenverkehr auf dem Layer 2, einer weit niedrigeren Ebene der Netzwerkschichten. Dort fungieren sie als eine Layer-2-Bridge, so dass die Netzwerke für höher angeordnete Protokolle wie IP als getrennt verwaltet werden können.

So schön das für die T-Com auch sein mag - die Maßnahme sichert vor allem die Infrastruktur des rosa Riesen, nicht die Rechner seiner Kunden. Die profitieren allenfalls von einer besseren Verfügbarkeit der Authentifizierungsserver. Die T-Com möchte sich offenbar vor gezielten Angriffen auf ihre Server schützen. Zugriffe auf die IP eines eingewählten Kunden reicht jedoch auch die Lucent-Firewall ungefiltert durch.

Bei den DoS-Attacken der jüngsten Zeit, von denen unter anderem auch der Heise Verlag betroffen war, waren wieder einmal Stimmen laut geworden, die das Filtern von gefälschten IP-Adressen schon beim Provider forderten. [von Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /