Abo
  • IT-Karriere:

Mehrere neue Iiyama-TFTs mit 6-Achs-Farbkontrolle

LC-Displays für den professionellen Grafikeinsatz

Iiyama bringt eine Display-Serie für professionelle Anwender heraus, die sich durch 10-Bit-Gammakorrektur und eine Sechs-Achsen-Farbjustage hervortut. Zu der GraphicsPro-Serie gehören 19-, 20- und 21-Zöller.

Artikel veröffentlicht am ,

Normalerweise stehen bei einem LC-Display die drei Grundfarben Rot, Grün und Blau (RGB) für eine Farbkorrektur zur Verfügung. Bei der Sechs-Achsen-Farbkontrolle wird die Kalibration durch die Farben Cyan, Magenta und Gelb erweitert.

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Der 19-Zöller GraphicPro H1900 ist mit einem MVA-Panel ausgestattet und bietet eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und eine Reaktionsgeschwindigkeit von 8 ms. Dazu kommen hohe Kontrast- (1.000:1) und Helligkeitswerte (300 cd/qm). Das um 90 Grad rotierbare Display ist um 110 mm höhenverstellbar und bietet zwei DVI-Signaleingänge.

Ebenfalls mit einem MVA-Panel ausgestattet bietet das 20-Zoll-LCD GraphicPro H2010 seitliche Einblickwinkel von 176 Grad und eine physikalische Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln. Bei diesem Gerät sind neben einem analogen VGA-Eingang zwei DVI-Signaleingänge und ein optionaler Video/S-Video-Anschluss sowie ein USB-Hub vorhanden.

Mit 21,3 Zoll und einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln ist der GraphicPro H2130 mit einem IPS-Panel ausgestattet, das ein Kontrastverhältnis von 500:1, Helligkeitswerte von 280 cd/qm und eine Reaktionsgeschwindigkeit von 20 ms bieten soll. Das Display verfügt über analoge (D-Sub) und digitale (DVID) Signaleingänge.

Alle Displays verfügen über einen USB-Hub und sind nach TCO 03 zertifiziert.

Alle Displays sollen ab März 2005 erhältlich sein. Der Preis des GraphicPro H1900 liegt bei 799,- Euro, der GraphicPro H2010 kostet 1.099,- Euro und der GraphicPro 2130 1.499,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. 141,90€ inkl. Versand von Cyberport

:-) 09. Mär 2005

Das Pech wirst du nicht haben, weil der Farbraum bei einem CRT größer ist, als bei einem...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. ADAC Privaten Tiefgaragen fehlen Lademöglichkeiten
  2. Solaris Mailand schafft 250 Elektrobusse an
  3. BYD und Alexander Dennis London bekommt erste Elektro-Doppeldecker

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

    •  /