Abo
  • IT-Karriere:

Arcor-@Call - Mobile Rufnummer und Bildtelefonie

Kostenlose Gespräche zu Arcor-Kunden per Voice over IP

Im April will auch Arcor ein VoIP-Angebot namens "Arcor-@Call" auf den Markt bringen, bei dem der Anbieter aber vor allem auf Videotelefonie setzt. Gespräche zu Festnetzanschlüssen von Arcor sind dabei kostenlos und auch eine "mobile Rufnummer" ist im Paket enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Kunden mit einem Arcor-Festnetzanschluss (ISDN oder DSL) erhalten für 2,95 Euro monatlich eine zusätzliche Telefonnummer für Arcor-@Callm, die aus allen Netzen erreichbar ist. Telefonate zu Kunden mit einem Arcor-ISDN-Festnetzanschluss sind grundsätzlich kostenfrei. Gespräche in andere Netze und ins Ausland werden zum Arcor-ISDN-Standardtarif abgerechnet. Zum Arcor-@Call-Anschluss gehören monatlich bis zu 100 Minuten gratis Telefonieren ins deutsche Festnetz.

Stellenmarkt
  1. Dallmeier electronic, Raum Stuttgart
  2. Conergos, München

Da Arcor-@Call per VoIP abgewickelt wird, sind die Nutzer überall erreichbar und können auch von jedem Ort aus jede Festnetz- oder Mobilfunknummer anwählen. Nötig ist lediglich eine Onlineverbindung, beispielsweise mit dem Laptop im Hotel.

Über den neuen VoIP-Service Arcor-@Call online können auch Nutzer des Mail- und Messaging-Dienstes Arcor-PIA untereinander kostenlos telefonieren. Statt einer Rufnummer wählt man hier die E-Mail-Adresse anderer PIA-Nutzer oder von Arcor-@Call-plus-Teilnehmern.

Arcor setzt bei seinem VoIP-Angebot aber vor allem auf Videotelefonie und zeigt auf der CeBIT passende "Videophones" mit Bildschirm und Kamera.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

TELEgomDINGENSb... 13. Mär 2005

Die "TölöhdingsbumsGom" Braucht das auch nicht machen, denn "Magenta" bleibt auf ihrem...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /