• IT-Karriere:
  • Services:

Realistischere Spiele dank Dual-Core-Prozessoren?

Intel stellt Spielherstellern Dual-Core-CPUs vorab zur Verfügung

Intel hat begonnen, Spielehersteller mit Dual-Core-Prozessoren auszustatten, damit diese ihre Spiele an die kommenden Prozessorgenerationen anpassen können. Vor allem sollen Entwickler ihre Spiele so auslegen, dass diese von den zusätzlichen Prozessorkernen auch profitieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Geht es nach Intel, sollen künftige Spielegenerationen den parallelen Thread nutzen, um so Physik, künstliche Intelligenz, Charakteranimation und die Simulation der Umgebung auf verschiedene CPUs und Prozessorkerne verteilen zu können.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Volksbank Lahr eG, Lahr

Dazu stellt Intel im Rahmen seines "Early Access Programms" seinen kommenden Pentium-Prozessor in der Extreme Edition mit zwei Prozessorkernen und dem Glenwood-Chipsatz alias Intel 955X in Kombination mit entsprechender Software zur Verfügung. Dazu zählen Intels C++ Compiler sowie der VTune Performance-Analyzer, die Intel Performance-Primitives und Threading-Tools.

In den kommenden Monaten will Intel aber auch andere Client- und Server-Prozessoren im Rahmen des Programms zur Verfügung stellen.

Werden Teile der Game-Engine wie die Physik oder die künstliche Intelligenz an individuelle Threads gebunden, sollen sich diese besser zwischen den einzelnen Kernen verteilen und so eine insgesamt höhere Leistung erzielen lassen, verspricht Intel. Unter anderem Epic Games und Ubisoft stehen die neuen Chips schon zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 9 5950X für 979,90€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€, Xbox Play...

Buggs Bunny 11. Mär 2005

Interessant! Ist also ganz einfach? Wieso haben es denn die Spielehersteller bis heute...

nöschtz 09. Mär 2005

Vielleicht schafft es der Cell ja auch auf die PC-Plattform, ganz ausschliessen will ich...

Ralf Kellerbauer 09. Mär 2005

http://www.amd.com/us-en/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_543~95364,00.html Zwar von...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
    Logitech G Pro Superlight im Kurztest
    Weniger Gramm um jeden Preis

    Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

    1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
    2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
    3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

      •  /