Abo
  • Services:

Realistischere Spiele dank Dual-Core-Prozessoren?

Intel stellt Spielherstellern Dual-Core-CPUs vorab zur Verfügung

Intel hat begonnen, Spielehersteller mit Dual-Core-Prozessoren auszustatten, damit diese ihre Spiele an die kommenden Prozessorgenerationen anpassen können. Vor allem sollen Entwickler ihre Spiele so auslegen, dass diese von den zusätzlichen Prozessorkernen auch profitieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Geht es nach Intel, sollen künftige Spielegenerationen den parallelen Thread nutzen, um so Physik, künstliche Intelligenz, Charakteranimation und die Simulation der Umgebung auf verschiedene CPUs und Prozessorkerne verteilen zu können.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Dazu stellt Intel im Rahmen seines "Early Access Programms" seinen kommenden Pentium-Prozessor in der Extreme Edition mit zwei Prozessorkernen und dem Glenwood-Chipsatz alias Intel 955X in Kombination mit entsprechender Software zur Verfügung. Dazu zählen Intels C++ Compiler sowie der VTune Performance-Analyzer, die Intel Performance-Primitives und Threading-Tools.

In den kommenden Monaten will Intel aber auch andere Client- und Server-Prozessoren im Rahmen des Programms zur Verfügung stellen.

Werden Teile der Game-Engine wie die Physik oder die künstliche Intelligenz an individuelle Threads gebunden, sollen sich diese besser zwischen den einzelnen Kernen verteilen und so eine insgesamt höhere Leistung erzielen lassen, verspricht Intel. Unter anderem Epic Games und Ubisoft stehen die neuen Chips schon zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

Buggs Bunny 11. Mär 2005

Interessant! Ist also ganz einfach? Wieso haben es denn die Spielehersteller bis heute...

nöschtz 09. Mär 2005

Vielleicht schafft es der Cell ja auch auf die PC-Plattform, ganz ausschliessen will ich...

Ralf Kellerbauer 09. Mär 2005

http://www.amd.com/us-en/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_543~95364,00.html Zwar von...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /