Abo
  • Services:

BenQ stellt LCD mit einer Reaktionszeit von 5 ms vor

FP71V+ und FP91V+ warten mit Hochglanzbeschichtung auf

BenQ kündigt jetzt zwei besonders schnelle LCDs seiner V-Serie an. Die beiden Geräte sollen mit Reaktionszeiten (Gray-to-Gray) von 5 und 6 Millisekunden auf sich aufmerksam machen. Zudem verfügen die beiden Flachbildschirme FP71V+ und FP91V+ über eine Hochglanzbeschichtung und Senseye-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Polish-Hochglanzbeschichtung soll - vergleichbar mit Hochglanzabzügen aus der Fotografie - für besonders satte, brillante Farben und plastische Bilder sorgen. Um Reflexionen zu minimieren, soll die Panel-Oberfläche zudem maximal entspiegelt sein.

Stellenmarkt
  1. Thorlabs GmbH, Dachau
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der 17-Zoll-Monitor FP71V+ bietet dabei eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden (Gray-to-Gray), der FP91V+ mit 19 Zoll Bilddiagonale erreicht 6 Millisekunden (Gray-to-Gray).

BenQ FP71V+
BenQ FP71V+

Beide Geräte verfügen über Sub-D- und DVI-D-Eingänge sowie integrierte Lautsprecher. Die Helligkeit gibt BenQ mit 400 cd/qm an, das Kontrastverhältnis soll bei 500:1 (FP71V+) bzw. 450:1 (FP91V+) liegen.

BenQs Senseye-Technik soll für eine dynamischen Optimierung der Bildqualität sorgen und dabei Helligkeit, Kontrast sowie Bildschärfe anpassen.

Beide LCDs sollen ab April 2005 verfügbar sein, die Preise gibt BenQ für den FP71V+ mit 349,- Euro und für den FP91V+ mit 499,- Euro an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Nurmalso 23. Apr 2005

Wuerde sagen sollange die breite Masse das Klische der Reaktionszeit noch mitmacht und...

Nurmalso 23. Apr 2005

Ich habe vor mir diesen zu kaufen. Nun frage ich mich was es mit dem Kontrast auf sich...

Anony Maus 09. Mär 2005

Also mir wäre auch ein eingebauter USB Hub antatt der Lautsprecher lieber.

JudgeDredd 08. Mär 2005

also während einer DoS-attacke ist der ping sicher nicht so low falls überhaupt eine...

Oger 08. Mär 2005

17' mit 1280x1204 @60Hz und 16ms Pannel = kein geschliere mehr (theoretisch :D ) Also...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /