Abo
  • Services:

Sony mit neuer Network-Walkman-Serie

Neue Flash-Player mit bis zu 1 GByte Speicher

Sony stellt neun neue Flash-Player vor, die neben dem eigenen Format ATRAC3plus auch MP3s abspielen und bis zu 70 Stunden Laufzeit sowie eine Schnellladefunktion bieten sollen. Sony nennt die Player Network-Walkman und positioniert sie gegen Apples iPod Shuffle.

Artikel veröffentlicht am ,

NW-E100
NW-E100
Die Einsteigerserie NW-E100 spielt im Energiesparmodus mit einem AAA-Akku maximal 70 Stunden Musik ab und ist mit einem LC-Display ausgestattet. Der NW-E103, NW-E105 und NW-E107 haben eine Speicherkapazität von 256 MByte, 512 MByte und 1 GByte.

Stellenmarkt
  1. Jenoptik AG, Jena, Villingen-Schwenningen
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

NW-E400
NW-E400
Die Serie NW-E400 gibt es mit den gleichen Kapazitäten, statt einem LC-Display bieten sie jedoch eine dreizeilige OLED-Anzeige, die auch bei Tageslicht leicht ablesbar sein soll. Die Flash-Player sind mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der eine Laufzeit von bis zu 50 Stunden bei der Wiedergabe von ATRAC3plus erreichen soll. Eine Schnellladefunktion soll bereits nach drei Minuten drei weitere Stunden Musikgenuss erlauben.

NW-E500
NW-E500
Die Geräte der Serie NW-E500 kommen zusätzlich mit einem eingebauten Radioempfänger daher und sind bis auf das Design identisch mit der NW-E400-Serie.

Ausgeliefert werden die neuen Network-Walkman-Modelle mit Kopfhörer, USB-Kabel und der Musikverwaltungs-Software SonicStage 3.0. Sie sollen in verschiedenen Farben im April 2005 in den Handel kommen. Preise nannte Sony allerdings noch nicht, sondern behauptet lediglich, die Geräte werden preislich attraktiv sein. [von Andreas Sebayang]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

JanKOldBBurger 23. Mai 2005

Schau mal bei Amazon.de. Da steht eine Hilfreiche Rezension von nem Kunden. http://www...

zeitmoe 13. Mär 2005

Alle voran gegangenen Flash MP3-Player von Sony unterstützen nur USB 1.1 und das ist bei...

Mr. Sony 09. Mär 2005

"Einfachheit ist auch die Devise, wenn es um die Erstellung Ihrer persönlichen...

knock 09. Mär 2005

Hübsch sindse. Fehlt nur noch der MassStorage Treiber, dann kauf ichs.

Marco Blankenburg 09. Mär 2005

Man kann nicht 100 codes unterstützen... mp3192 ist gut genug.. und immer und überall...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /