Abo
  • Services:

Klingeltöne - Medion mit Discount-Angebot gegen Jamba

Handy-Spiele, Logos und Klingeltöne für 99 Cent und ohne Abo

Aldi-PC-Hersteller Medion geht mit einem eigenen Klingelton-Portal an den Start. Dabei will sich Medion durch ein "seriöses" Angebot und kleine Preise hervortun, heißt es in der Ankündigung von Medion: Während andere Anbieter vor allem mit Abo-Verträgen arbeiten, will Medion Klingeltöne und Spiele einzeln abrechnen und für 99 Cent anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter www.medionhandyfun.de will Medion ab sofort digitale Inhalte rund um das Handy anbieten. Der Preis liegt pauschal bei 99 Cent, sowohl für Klingeltöne als auch für Spiele.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Allerdings erscheint das Angebot von Medion noch verhältnismäßig bescheiden, insgesamt seien "mehr als 1.000 Klingeltöne, Logos und Spiele im Angebot", so Medion. Mit dabei sind unter anderem die aktuellen Single-Charts, während sich andere Anbieter, allen voran Jamba, zunehmend um den Aufbau eigener Marken und Charaktere bemühen, die eine höhere Gewinnmarge versprechen und es den Anbietern erlauben, sich inhaltlich vom Wettbewerb abzusetzen.

Bezahlt werden kann per Premium-SMS und über das Online-Zahlungssystem Click & Buy.

"Der Download von Handy-Klingeltönen, Logos und Spielen hat in letzter Zeit insbesondere durch Abo-Fallen und überteuerte SMS ein negatives Image bekommen. Wir wollen mit medionhandyfun.de eine seriöse Alternative bieten. Kinder, Jugendliche und Eltern sollen mit unseren Klingeltönen Spaß haben, ohne in irgendwelche Kostenfallen zu tappen", kommentiert Martina Effmert, Direkor Marketing und Kooperation bei Medion, das neue Angebot.

Medion hat zuvor bereits ein Online-Musikportal und einen Foto-Service gestartet. Gerüchten zufolge könnten diese Dienste bald auch unter dem Dach von Aldi angeboten werden. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis der Lebensmittel-Discounter auch Klingeltöne und Handy-Spiele ins Angebot nimmt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Gast 21. Sep 2005

Kostenlose Klingeltöne könnt Ihr bei http://www.na-prima.de runterladen.

Gast 21. Sep 2005

Kostenlose Klingeltöne könnt Ihr bei http://www.na-prima.de runterladen.

Gast 21. Sep 2005

Kostenlose Klingeltöne könnt Ihr bei http://www.na-prima.de runterladen.

ueberulmen 08. Mär 2005

Dann klappt's auch mit dem Nachbarn!

istprogramm 08. Mär 2005

kT


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /