Abo
  • Services:
Anzeige

PCs werden billiger

PC-Preise sanken 2004 um 16,7 Prozent

Auch 2004 sind die Preise für PCs im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 16,7 gefallen, meldet das Statistische Bundesamt. Schon in den Vorjahren waren die PC-Preise gesunken, in den Jahren 2000 bis 2004 durchschnittlich um 25 Prozent pro Jahr.

Auch einfuhrseitig sei es zu entsprechenden Preisnachlässen für Güter der Datenverarbeitung gekommen, so das Statistische Bundesamt weiter. Die Einfuhrpreise für Notebooks fielen im Jahr 2004 um 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr, für PCs um 11,6 Prozent und für Arbeitsplatzdrucker um 8,4 Prozent.

Anzeige

In der Preisstatistik werden auch Veränderungen der Qualität berücksichtigt. Die starken Preisnachlässe bei Computerprodukten führt das Bundesamt aber zum großen Teil auf den hohen technischen Fortschritt in diesem Bereich zurück.


eye home zur Startseite
Polemek_Realismus 08. Mär 2005

[100%Polemik=on] Warum nicht? Die klugen Menschen, die haben eh genug Geld, auch dies zu...

Johnny Cache 08. Mär 2005

Wenn das Budhistische Standesamt schon mit so offensichtlich falschen Aussagen...

gu 08. Mär 2005

Schau mal auf was allem "Made in Taiwan" steht. Wenn die Preise für RAM schon bei einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Jobware GmbH, Paderborn
  4. f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH, Engen, Freiburg im Breisgau, Hamburg, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  2. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  3. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  4. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  5. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  6. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  7. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  8. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  9. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  10. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Kennt jemand eine Alternative?

    nille02 | 12:56

  2. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    JackIsBlack | 12:56

  3. Re: Ich lasse mein Datenvolumen zum größten Teil...

    hackgrid | 12:55

  4. Re: Das Gummi das sich löste...

    maverick1977 | 12:54

  5. Re: ich buche prinzipiell immer das groesste...

    ffh264vdpau | 12:54


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 11:16

  5. 10:59

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel