Abo
  • Services:

Polaroid: Kompaktkamera mit Foveon-Sensor kommt nach Europa

4,5-Megapixel-Kamera mit 3fach-Zoom

Die schon vor einem Jahr von Polaroid angekündigte digitale Kompaktkamera x530 mit Foveons X3-Sensor soll nun endlich nach Europa kommen. Die unter anderem von Sigma in seiner Digital-Spiegelreflexkamera SD-10 verbaute Chip-Familie verspricht Digitalbilder mit hoher Schärfe und großer Farbtiefe.

Artikel veröffentlicht am ,

Das eingesetzte 3fach optische Zoom von Ricoh besteht aus sieben Gruppen und sieben Elementen. Der Brennweitenbereich liegt bezogen auf 35-mm-Kameras zwischen 35,6 und 106,8 mm bei F2,6 bis F3,4. Darüber hinaus setzt ein 4fach- Digitalzoom ein.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Polaroid x530
Polaroid x530
Der Foveon-X3-5M-CMOS-Sensor ist wie ein herkömmlicher Farbfilm mit drei übereinander liegenden Farbschichten aufgebaut. Im Vergleich zu den handelsüblichen CCD- oder CMOS-Chips, die sonst bei Digitalkameras eingesetzt werden, soll so eine höhere Farbtreue und Detailschärfe erreicht werden. Vor allem aber bei schwierigen Aufnahmeverhältnissen, beispielsweise große Helligkeits- und Kontrastunterschiede, soll sich die Kamera mit dem X3-Sensor hervortun.

Im unkomprimierten RAW-Dateiformat liegt die Auflösung nach Herstellerangaben bei 1.420 x 1.060 x 3 Bildpunkten und die JPEGs werden maximal 2.432 x 1.842 Pixel groß. Die Kamera ist mit einem 2-Zoll-LCD-Farbdisplay versehen und enthält ein kleines Blitzlicht mit einer Reichweite von 0,7 m bis 3 Metern.

Polaroid x530
Polaroid x530
Die Kamera bietet eine zentrierte, Matrix- oder Spot-Messung zur Belichtungsbestimmung. Der ISO-Bereich liegt zwischen 100, 200 und 400 und kann entweder manuell oder automatisch festgelegt werden. Auch eine einfache Bildbearbeitung zur Verminderung des Rote-Augen-Effekts und zur Ausschnittsbestimmung ist eingebaut.

Die Kamera kann außer Standbildern auch Videofilme im Format 640 x 480 mit Ton bei 30 Bildern/Sekunde aufnehmen. Das Gerät ist mit einem USB-1.1- und einem TV-Ausgang ausgerüstet und speichert sein Bildmaterial auf SD-Speicherkarten - ein 32-MByte-Modell liegt bei. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku. Der Kamera liegt unter anderem zur Auswertung der RAW-Dateien die X3-Fill-Light-Software bei.

Die Polaroid x530 misst 105 x 71 x 61 mm, wiegt 300 Gramm und soll ab 31. März 2005 für 349,- Euro über den Ladentisch gehen. Auf der CeBIT 2005 sollen die ersten Serienmodelle der Polaroid x530 am plawa Stand D40/K204 im Planet-Reseller-Bereich der Halle 25 zu sehen sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 4,44€
  4. 15,49€

:-) 11. Mär 2005

Ok, ich hab mich täuschen lassen (was wohl vielen anderen Kunden auch so ergeht). Ich...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /