• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Central-Site-VPN-Gateway von Lancom

Lancom 7111 VPN erlaubt nahtlose Integration von bis zu 100 Außenstellen

Lancom erweitert die Produktpalette mit dem Lancom 7111 VPN. Das Gerät bietet eine zentrale Firewall mit Quality-of-Service Funktionen und stellt einen Dynamic-VPN-Gateway zur Vernetzung mittlerer und größerer Firmen zur Verfügung. Der Nachfolger des Lancom 7011 VPN verfügt über Unterstützung für bis zu 100 VPN-Kanäle, fünf Ports für LAN, WAN und DMZ sowie eine ISDN-Schnittstelle für Remote Control und Dynamic VPN.

Artikel veröffentlicht am ,

Der im 19-Zoll-Gehäuse mit integriertem Netzteil angebotene Lancom 7111 VPN erlaubt die Integration von Außenstellen, die Anbindung von Partnerfirmen oder die Bereitstellung von Remote-Einwahl für mobile Nutzer über VPN in ein Firmennetzwerk.

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Mit Funktionen wie Hochverfügbarkeit, Stateful-Inspection-Firewall und dynamischem Bandbreitenmanagement soll der Lancom 7111 VPN zur Vernetzung von bis zu 100 Standorten geeignet sein. Das Gerät soll Durchsatzraten von 20 MBit/s bei 3-DES oder AES-Verschlüsselung ermöglichen. Die Dynamic-VPN-Unterstützung ermöglicht den Verbindungsaufbau auch zu Gegenstellen, die nicht ständig mit dem Internet verbunden sind.

Alle Anschlüsse befinden sich auf der Vorderseite des 1HE hohen Gehäuses. Mit Hilfe von IP-Quality-of-Service und Traffic-Shaping-Funktionen können zum Beispiel Datenpakete von Voice-over-IP-TK-Anlagen oder von unternehmenskritischen Applikationen bevorzugt werden.

Mit der nach Herstellerangaben ab dem 2. Quartal 2005 verfügbaren nächsten Version des Betriebssystems LCOS (Lancom Operating System) sollen darüber hinaus Funktionen wie Load-Balancing, X.509-Zertifikate, AES-256 sowie IPCOMP-Datenkompression bereitstehen. Auch die Unterstützung der seriellen Schnittstelle zum Anschluss von Modems z.B. zu Servicezwecken wird mit der Version LCOS 5.0 zur Verfügung stehen.

Der Lancom 7111 VPN soll ab sofort zum Preis von 1.999,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /