Abo
  • IT-Karriere:

Privateer Remake 1.0 - Fan-Nachbau des Weltraum-Epos

Origins Raumschiff-Abenteuer auf Basis von Vega Strike

Lange ist es her: 1994 veröffentlichte Origin das legendäre PC-Weltraumspiel Privateer, das auf dem Wing-Commander-Universum aufbaute und auch einen Nachfolger erhielt. Mehr als zehn Jahre nach dem ersten Teil veröffentlichten Fans nun mit Privateer Remake 1.0 einen Nachbau des Spiels für Windows, Mac und Linux.

Artikel veröffentlicht am ,

Privateer Remake 1.0
Privateer Remake 1.0
So ganz hundertprozentig identisch zum Original ist das Privateer Remake 1.0 zwar nicht, dafür bietet es aber dank des zum Einsatz kommenden modifizierten Open-Source-Raumschlachtsimulators Vega Strike echte 3D-Grafik und hält sich konzeptuell streng ans im Quellcode offen gelegte Vorbild. Das Entwicklerteam verspricht, dass man auch im Nachbau die Freiheit hat, sich im Gemini-Sektor zwischen der Grenze zum unerforschten Weltraum und dem Kilrathi-Imperium im Rahmen einer epischen Hintergrundgeschichte als Pirat, Kopfgeldjäger oder Händler zu verdingen. Für die stark modifizierte Vega-Strike-Engine sollen sich auch eigene Kampagnen entwickeln lassen.

Mehr zum Privateer Remake 1.0 sowie der 180 MByte große Download finden sich auf der offiziellen Projekt-Homepage. Auf Vega Strike und Privater Remake setzt ein weiteres Fan-Projekt auf: Mit Wing Commander Universe soll das ganze Universum der Spielserie bereist werden können, unter anderem auch als Kilrathi.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 469,00€

DeathAndPain 17. Okt 2008

Du mußt Dir die Kanone vom Alienschiff besorgen. Damit geht es.

Späte Antwort 23. Apr 2005

Nein, das Privateer Remake basiert auf VegaStrike. Die gesamte Story (inkl. Righteous...

Jot 30. Mär 2005

hi bei mir läuft freelancer recht gut (p3, 600 mhz, 760 ram, voodoo 3) privateer aber so...

ch1mera_ 08. Mär 2005

Ich lutsch bei http://mesh.dl.sourceforge.net/sourceforge/wcuniverse/privateer1.0.exe mit...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /