Abo
  • Services:

RangeMax - Netgear stellt Router mit MIMO und Beam Flex vor

Neue WLAN-Produkte sollen deutlich höhere Reichweiten erzielen

Netgear stellt auf der CeBIT unter dem Namen "RangeMax" eine neue WLAN-Produktfamilie vor, die dank MIMO (Multiple-Input, Multiple-Output) und intelligenter Antennentechnik Funkschatten eliminiert und die Reichweite zwischen Router und Clients so drastisch erhöhen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Als erstes Gerät der neuen Produktreihe will Netgear ab März den Router WPN824 für 159,- Euro in den Handel bringen. Dieser verfügt über sieben "intelligente" Antennen, die bis zu 127 Antennenmuster nachbilden können.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Netgear WPN824
Netgear WPN824
Da so Funkverbindungen gezielt mit den Clients aufgebaut werden können, soll der Router deutlich höhere Reichweiten ermöglichen. Während Access Points bisher gleichmäßig in alle Richtungen abstrahlen, kann die neue Antennentechnik den Client lokalisieren und selbstständig die beste Verbindung zwischen den Einheiten berechnen. Auch kann sich das Gerät so selbstständig auf Bewegungen oder sich ändernde Umgebungseinflüsse einstellen. Die MIMO-Technik wird auch bei der kommenden WLAN-Generation 802.11n eine Rolle spielen.

Darüber hinaus setzt Netgear bei seinem neuen Router die Technik "Beam Flex" der Firma Video 54 ein. Damit soll es möglich sein, die Verbindungen zusätzlich "über Bande" zu optimieren, also das Abprallen des Signals von Wänden einzubeziehen. Funkschatten, RF-Störungen (Radio Frequency), Anordnung der Clients und physikalische Hindernisse sollen so problemlos umgangen werden können. Der WPN824 erkennt dazu die Netzwerkumgebung automatisch und passt die Antennenkonfigurationen jederzeit an, um das Signal zu optimieren.

Auf diese Art und Weise soll der RangeMax-Router die Verbindungsqualität zu allen Clients, die auf 802.11b/g und "108 Super G" basieren, erheblich steigern. Dabei kommt er ohne externe Antennen aus, die Funkzellen sitzen auf der Platine und deren Tätigkeit wird über sieben blau leuchtende LEDs angezeigt, die von oben durch den so genannten "Dome" einsehbar sind. Der Router verfügt außerdem über vier autosensing-fähige 10/100-Ethernet-Anschlüsse.

Für die Sicherheit der Verbindung sorgen die WPA-PSK, SPI-Firewall und ein Intrusion Detection & Prevention System (IDS). Darüber hinaus kann der WPN824 zwei VPN-Tunnel aufbauen.

Neben dem RangeMax-Router WPN824 sollen ab April auch die entsprechenden Client-Adapter verfügbar sein. Die RangeMax-Familie besteht dann zusätzlich aus der PC-Card WPN511, dem USB-2.0-Adapter WPN111 und dem PCI-Adapter WPN311.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

Hiob 20. Mär 2005

Stellt sich die Frage ob bzw wie weit die Reichweite der normalen b/g standards...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /