Abo
  • Services:

Bericht: Arcor plant Telefonie-Flatrate für Telekom-Kunden

Telekom-Kunden sollen für 20 Euro 25 Stunden telefonieren können

Arcor will mit einer Telefonie-Flatrate für Telekom-Kunden den rosa Riesen attackieren, berichtet die Welt am Sontag. Ab April will Arcor so neue Kunden gewinnen, auch wenn diese ihren Telefonanschluss noch bei der Telekom haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preis für die Telefonie-Flatrate soll bei knapp 20 Euro liegen, heißt es im Bericht der WamS. Ganz "flach" soll die Flatrate aber nicht sein, Arcor werde das Pauschalangebot auf 25 Stunden pro Monat begrenzen, jede weitere Minute soll 3 Cent kosten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg

Zwar hat Arcor schon jetzt eine entsprechende Telefonie-Flatrate im Angebot, diese ist aber auf Kunden beschränkt, die ihren Telefonanschluss direkt bei Arcor haben. Die neue Flatrate wird in Form eines Preselection-Angebots realisiert. Abgerechnet wird die Flatrate aber direkt von Arcor.

Die Telekom bietet ihren Kunden einen ähnlichen Pauschaltarif nur für Ortsgespräche an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

WoT 14. Mär 2005

Was ein Quatsch. Der mündige Verbraucher ist sowas von mündig, der kann das auch ohne...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /