Abo
  • Services:
Anzeige

Expertenwarnung: Gesundheitskarte krankt am Datenschutz

Risikoabwägung gefordert

Am 14. März will die Gesundheitsministerin Ulla Schmidt auf der CeBIT die Rahmenarchitektur für die Gesundheitskarte präsentieren. Im Vorfeld schlägt die Gesellschaft für Informatik (GI) allerdings Alarm: Sie sieht durch das Projekt sensible Gesundheitsdaten gefährdet.

Vor allem prangert die GI an, dass etwa hochvertrauliche Patientenakten zentral abgelegt werden sollen, weil der Speicherplatz auf der Chipkarte nicht ausreicht. "Absolute Sicherheit im Internet gibt es nicht", zerschlägt GI-Präsident Professor Matthias Jarke gegenüber der Computer Zeitung die Hoffnung auf eine angriffsfeste Lagerung. "Zumal wir mit 80 Millionen Versicherten und zwei Millionen Health-Professionals bei Zugriffskontrolle sowie Absicherung der PCs ein Massenproblem haben", ergänzte der GI-Security-Experte Professor Hartmut Pohl: "Das ist nicht kontrollierbar."

Anzeige

Jarke und Pohl fordern daher, die Bürger über Chancen und Risiken des Projekts aufzuklären - "sonst nehmen sie die Technik nicht an und das wäre fatal", warnte Pohl. Jarke nennt in der Computer Zeitung die Kernfrage: "Wollen wir die vollständige Vernetzung aller Ärzte, Krankenhäuser und Labore um der hoffentlich in zwei Jahren sinkenden Kosten im gesamten Gesundheitswesen Willen? Dann müssen wir die Risiken des Internets akzeptieren."

Die GI-Fachleute fordern dagegen, den Bürgern mehr Kontrolle über die Verwendung ihrer Daten zu geben - etwa indem die Informationen nur auf der Karte selbst gespeichert werden. Auf der CeBIT will die GI am Donnerstag, dem 10. März, ein Forum zur Gesundheitskarte und Datenschutzanforderungen veranstalten.


eye home zur Startseite
golem-Leser 12. Mai 2005

Baden-Württemberg soll Testregion für elektronische Gesundheitskarte werden...

Deutschland... 12. Mai 2005

Meldung vom 12.05.2005 Jeder Versicherte erhält einen "Krankheitsstempel" Siemens...

Killefitz 07. Mär 2005

dann gibts da noch die Arzthelfer, Apotheker, Krankenversicherungsangestellte...

rs 07. Mär 2005

Wir werden es erleben. *g*

Species8372 07. Mär 2005

Da liegst du falsch. Die Praxisrechner hängen nicht am Internet, wenn der Arzt ein wenig...


Medblog / 03. Jun 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Köln
  2. censhare AG, München, Freiburg im Breisgau
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. 5,99€ FSK 18
  3. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

  1. Re: richtig so!

    Eheran | 01:36

  2. Re: Wirklich witzig

    laserbeamer | 01:34

  3. Re: Wie kann es so ein RoboRacer "übertreiben"?

    Vögelchen | 00:56

  4. Re: "keine besondere Laserpräzision notwendig"

    Johannes Kurz | 00:48

  5. Re: Verzicht

    Nielz | 00:40


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel