Abo
  • Services:

Spieletest: Gran Turismo 4 - DAS Rennspiel schlechthin

Pal-Version des Rennspiel-Hits ab 9. März 2005 im Handel

Die Gran-Turismo-Reihe hat Videospielgeschichte geschrieben und dürfte für unzählige Rennspielfreunde auch der Grund gewesen sein, sich überhaupt eine PlayStation zuzulegen. Kein Wunder also, dass auch Teil 4 der Serie mit großer Spannung erwartet wurde. Ab 9. März 2005 steht das Spiel nun endlich auch hier zu Lande in den Läden - und wird fast ausnahmslos für große Begeisterung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gran Turismo 4
Gran Turismo 4
Auch Gran Turismo 4 ist wieder deutlich mehr als "nur" ein typisches Rennspiel - das merkt man schon, wenn man das Spiel das erste Mal startet und erstmal ein schnelles Rennen im Arcade-Modus fährt. Von Beginn an stehen hier bereits deutlich über 200 Fahrzeuge zur Auswahl; unzählige Kurse in Europa, Asien und Amerika wie zum Beispiel die Nürburgring-Nordschleife geben einen ersten Eindruck vom beeindruckenden Umfang dieses Titels.

Gran Turismo 4
Gran Turismo 4
Das eigentliche Herzstück ist allerdings wieder der so genannte "Gran-Turismo-Modus". Mit einem Startkapital von 10.000 Credits ausgestattet sucht man zunächst auf einer virtuellen Umgebungskarte nach einem günstigen Gebrauchthändler, um zunächst einen betagten Kleinwagen etwa von Toyota oder Honda zu erwerben und sich den ersten Lizenzprüfungen zu stellen. Diese Übersichtskarte wird auch im weiteren Spielverlauf Ausgangspunkt aller Aktivitäten bleiben - hier findet man nicht nur Händler, sondern auch die unterschiedlichsten Cups und Wettbewerbe.

Glücklich dürfen sich übrigens diejenigen schätzen, die noch einen Spielstand von Gran Turismo 3 oder GT4 Prologue auf ihrer Memory Card besitzen: So dürfen bis zu 100.000 Credits aus GT3 importiert werden, was zur Folge hat, dass gleich zu Beginn ein guter Wagen gekauft werden kann. Prologue-Spieler hingegen haben den Vorteil, dass sie die Fahrprüfungen, in denen Einsteiger das Spiel kennen lernen, nicht mehr unbedingt absolvieren müssen, sondern gleich mit den Wettbewerben anfangen können. Wer keinen alten Spielstand zur Verfügung hat, muss sich allerdings nicht grämen: Auch mit kleinem Startkapital lassen sich die anfänglichen Fahrstunden recht fix hinter sich bringen.

Spieletest: Gran Turismo 4 - DAS Rennspiel schlechthin 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 19,49€
  2. 15,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Offshore 30. Aug 2010

Ach übrigens, die Seite heißt richtig: offshore . oyla6. de Inzwischen haben wir dort...

Meister´Glatze 15. Okt 2008

Wie lange habt ihr denn dieses Spiel ausprobiert? - Spezialbedingungen: Was sollen die...

ann 18. Aug 2006

den midget2bekommst du beim den gebrauchten 90er.hat mich 1200 credits gekostet,ein...

Bibabuzzelmann 21. Jul 2006

Find nix, bei dem ich die Xbox und GT4 zusammen erwähne ^^ Edit: aber macht spass sich...

sonicfire1980 29. Mär 2006

Wo hast du das gesehen? Seit wann kann die PS2 eine solche Grafik in der Auflösung auf...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /