Abo
  • IT-Karriere:

SCO meldet Fehler in den eigenen Bilanzen

Zahlen der ersten drei Quartale 2004 werden korrigiert

SCO hat offenbar größere Probleme mit seinen Finanzen bzw. seinem Rechnungswesen als bisher bekannt. Während dem Unternehmen derzeit ein Ausschluss von der Börse NASDAQ droht, räumte man nun auch Fehler in den Bilanzen der letzten Quartale ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Während SCO im dem Abschluss für das vierte Quartal 2004 noch immer hinterherhinkt, müsse man nun zudem die Abschlüsse der drei vorangegangenen Quartale überarbeiten. Diese enthalten laut SCO Fehler und man solle sich daher nicht länger auf das Zahlenwerk verlassen.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Allerdings, so SCO weiter, die zu erwartenden Korrekturen sollen keinen Einfluss auf den zuvor gemeldeten Gewinn pro Aktie haben. Schuld seien Fehler bei der Verbuchung von Aktien, die als Bonus an Mitarbeiter ausgegeben wurden. Sollten die Arbeiten abgeschlossen sein, will SCO auch das so genannte 10-k-Formular bei der US-Börsenaufsicht einreichen, das diese schon angemahnt und mit Börsenausschluss gedroht hatte.

Den drohenden Ausschluss von der NASDAQ konnte SCO unterdessen fürs Erste abwenden, dem Antrag auf eine Anhörung wurde von der Börse stattgegeben, ein entsprechender Termin auf den 17. März 2005 festgesetzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€

Netzwerk-IT-Profi 05. Mär 2005

Kein Wunder - die Probleme haben alle, die ihr Rechnungswesen unter Linux laufen lassen!

Krille 05. Mär 2005

Heizung © by HaiTzung.jp Wasserhähne sind ® von LaiTung (China) Und der Strom™ muss auch...

testerxy 04. Mär 2005

...hört sich jedenfalls danach an... da gabs doch was vor ein paar Jahren... ENRON oder...

Misanthropper 04. Mär 2005

Jawohl hau rein Junge! =)


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /