Abo
  • Services:

OpenOffice.org 2.0: Beta-Version veröffentlicht

Deutsche Beta für kommende Woche geplant

Nach langer Wartezeit und einigen Verzögerungen hat das Team um OpenOffice.org nun eine Beta-Version von OpenOffice.org 2.0 veröffentlicht, so dass interessierte Nutzer sich einen Eindruck über die Neuerungen verschaffen können. Vorerst steht die Beta-Version nur in englischer Sprache zum Download bereit, die deutsche Version wird für kommende Woche erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice.org 2.0 Beta
OpenOffice.org 2.0 Beta
OpenOffice.org 2.0 erhält mit HSqlDB eine Datenbank-Komponente, um darüber eigene Datenbanken nach Belieben zu erstellen und zu verwalten, was in der Vorversion noch nicht möglich war. Außerdem wird als Standard-Dateiformat das offene Format OASIS verwendet, das auch von KOffice eingesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

OpenOffice.org 2.0 Beta
OpenOffice.org 2.0 Beta
Neben einer überarbeiteten Oberfläche erhielt OpenOffice.org 2.0 zahlreiche Verbesserungen, so dass sich die Office-Suite allgemein noch besser mit Microsofts Office-Formaten verstehen soll, was einen Datenaustausch vereinfacht. Ein dreiseitiger Artikel auf Golem.de beschreibt ausführlich die Neuerungen in OpenOffice.org 2.0.

OpenOffice.org 2.0 Beta
OpenOffice.org 2.0 Beta

Die Beta-Version von OpenOffice.org 2.0 steht derzeit nur in englischer Sprache für die Plattformen Windows und Linux kostenlos zum Download zur Verfügung. Eine Version für MacOS X liegt noch nicht vor. Die deutschsprachige Beta-Version wird für kommende Woche erwartet. Die aktuelle Beta entspricht technisch der Pre-Beta, die vor einigen Tagen bereits erschienen ist.

Nachtrag vom 4. März 2005 um 12:30 Uhr:
Derzeit ist offenbar die Download-Seite für die Beta von OpenOffice.org 2.0 nicht erreichbar. Alternativ bekommt man die Software über die folgenden Mirror: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 oder 8.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€

JTR 07. Mär 2005

Danke für die Info

Ichilein 06. Mär 2005

Was die Datenspeicherung betrifft: Ja ist sogar wahrscheinlich. Aber zumindest um einen...

sleipnir 04. Mär 2005

genau das. Da hat man sich nach dem Zip File auspacken ja totgesucht bis man mal die...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /