Abo
  • Services:

Netscape 8: Internet Explorer und Firefox friedlich vereint

Nutzt wahlweise Rendering Engine von Mozilla oder vom Internet Explorer

Nachdem der Erscheinungstermin der ersten öffentlichen Beta von Netscape 8 kurzfristig um einige Wochen verschoben wurde, steht die Beta nun für jedermann kostenlos zum Testen bereit. Netscape 8 Beta verwendet Firefox als Basis und kennt somit auch nur die Browser-Funktionen, so dass zu Netscape 8 kein E-Mail-Client gehört. Falls Seiten nicht mit der Mozilla-Rendering-Engine dargestellt werden können, wird stattdessen der Internet Explorer verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Netscape 8 Beta 1
Netscape 8 Beta 1
Netscape 8 bietet die Funktionen, die von Firefox bekannt sind, erhielt aber eine komplett andere Oberfläche und wurde von AOL auch in anderen Punkten verändert und erweitert. So wurden Sicherheitsoptionen in den Browser integriert, die an das Zonenmodell vom Internet Explorer erinnern. Webseiten werden dazu in verschiedene Zonen unterteilt und innerhalb einer Zone bestimmte Möglichkeiten aktiviert, die eine Webseite ausführen darf.

Inhalt:
  1. Netscape 8: Internet Explorer und Firefox friedlich vereint
  2. Netscape 8: Internet Explorer und Firefox friedlich vereint

Netscape 8 Beta 1
Netscape 8 Beta 1
So lässt sich etwa bestimmen, dass unbekannte Seiten generell keine Cookies ablegen bzw. kein JavaScript- oder ActiveX-Code ausführen dürfen, während dies bekannten Seiten sehr wohl erlaubt ist. Netscape 8 wird bereits mit einer Liste vorkonfigurierter Webseiten ausgeliefert. In regelmäßigen Abständen können zudem White- und Blacklists mit einem Netscape-Server ausgetauscht werden, um diese Listen ständig aktuell zu halten. Damit will man verhindern, dass Nutzer durch den Besuch entsprechender Webseiten Opfer von Dialern, Spyware, Phishing-Angriffen oder anderen Attacken werden. In jedem Browser-Tab informiert eine Markierung, zu welcher Zone eine aufgerufene Webseite gehört.

Netscape 8 Beta 1
Netscape 8 Beta 1
Wie bereits mehrfach berichtet, haben sich die Vermutungen bestätigt, dass in Netscape 8 zwar die Gecko-Rendering-Engine von Mozilla steckt, aber der Browser auch die Rendering Engine vom Internet Explorer verwenden kann. In der Grundeinstellung wird der Internet Explorer genutzt, wenn eine Seite nicht mit der Gecko-Engine angezeigt werden kann, wie etwa Microsofts Windows-Update, mit dem ausschließlich der Internet Explorer umgehen kann.

Netscape 8: Internet Explorer und Firefox friedlich vereint 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 15,49€

Gast 2 25. Nov 2006

Das ist aber nicht normal! Ausserdem ist Netscape 8.1.2 der sicherste aller Browser!

dead soul 02. Jun 2006

hab den ns8 installiert und dann 20 min lang vergeblich versucht ihn so einzurichten, da...

Develin 24. Mär 2005

... schalt mal lieber einen Gang zurück, denn was glaubst du was 99% aller Windows...

Stefan Steinecke 23. Mär 2005

Was hast du denn von AOL erwartet? Hoffentlich kann man deine Registry noch sauberkriegen.

Mr. T-Bone Steak 09. Mär 2005

Mozilla.org wird sich wohl kaum freuen, wenn es Netscape schlecht geht, wenn man...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /