Abo
  • Services:

Railnet: ICE bekommt WLAN

Telekom und Deutsche Bahn kündigen drahtlosen Internetzugang an

Zusammen mit der Deutschen Bahn will die Deutsche Telekom auf der CeBIT 2005 einen drahtlosen Internetzugang vorstellen - nicht nur für Bahnhöfe, sondern auch für Hochgeschwindigkeitszüge.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch halten sich beide Unternehmen mit Informationen zu dem Projekt mit Namen "Railnet" bedeckt. Der Startschuss soll am Freitag, dem 11. März 2005, im Rahmen einer Pressekonferenz fallen, an der die beiden Konzernchefs Kai Uwe Ricke und Hartmut Mehdorn sowie T-Mobile-Chef René Obermann teilnehmen.

Gemeinsam will man einen drahtlosen Internetzugang für Bahnreisende realisieren - nicht nur im Bahnhof. Auch im ICE sollen die Kunden der Bahn künftig per WLAN surfen können und so "Reisezeit zu Nutzzeit" machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...

Rafal 03. Jul 2008

kennt ihr nicht die neue teuschdsche rächtschraipung wägen der unlinedorchusung, jädder...

Schweizredaktion 13. Mär 2005

War am Pressegespäch: Herr Medorn hat gesagt, dass die ICE nach und nach aufgerüstet...

Apollo 04. Mär 2005

kostenlose nutzung, das wäre mal ein echter service, ein pfund, mit dem man wuchern...

princessecrocodyle 03. Mär 2005

Ich überlege die Anschaffung des ultrakleinen flybook. Hat jemand bereits Erfahrung damit...

LOL 03. Mär 2005

Zitat: "Hochgeschindigkeitszüge" Kann aber jedem mal passieren. Gruß LOL


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /