Abo
  • Services:

Xbox 2 soll in Japan zum Erfolg werden

Microsoft gewinnt weitere japanische Entwickler exklusiv für den Xbox-Nachfolger

Microsofts Xbox war in Japan bislang kein großer Erfolg beschieden, aber das wollen die Redmonder mit der kommenden Konsolengeneration offenbar mit aller Macht ändern. Nachdem bereits Hironobu Sakaguchi, Vater der international erfolgreichen Final-Fantasy-Serie, zugesagt hat, künftig exklusiv für die Xbox 2 entwickeln zu wollen, konnte Microsoft nun weitere namhafte japanische Entwickler für sich gewinnen: Yoshiki Okamoto und Tetsuya Mizuguchi.

Artikel veröffentlicht am ,

Yoshiki Okamoto ist Präsident und CEO von Game Republic und seit über 20 Jahren aktiver Spieleentwickler. Sein Name steht hinter Spielen wie "Street Fighter" und "Resident Evil". Mit dem Studio Game Republic, das er im Juli 2003 gründete, will er nun exklusiv für den Xbox-Nachfolger neue Titel entwickeln.

Tetsuya Mizuguchi ist Chief Creative Officer und Produzent bei Q Entertainment. Er gründete das Studio ebenfalls 2003 und gilt als kreativer Kopf hinter Titeln wie "Sega Rally Championship," "Rez" und "Space Channel 5".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Toller... 07. Mär 2005

Eigentlich bin ich mir nicht sicher was diese Diskussion eigentlich toll also ich hasse...

Asimo 04. Mär 2005

Ich bin zwar Japaner aber da ich in Deutschland lebe, kann ich kein 100% richtiges Bild...

res 03. Mär 2005

^^ -> http://pixellamer.com/stuff/resi.jpg :) res bzw. resi kriege ich immer als Kurzform...

Io 03. Mär 2005

Während M$ versucht Japan zu erobern übernimmt China IBM. Zwei Jahre später führt Windows...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /