Abo
  • Services:
Anzeige

EU will Finanzierung von ARD und ZDF verändern

Kommission will Klarstellung zur Finanzierung öffentlich-rechtlicher Anstalten

Die Europäische Kommission hat jetzt Deutschland, Irland und die Niederlande zu einer Klarstellung der Rolle und Finanzierung der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten aufgefordert. Die Kommission vermutet, dass in diesem Zusammenhang den Wettbewerb verfälschende Beihilfen gewährt werden. Die drei Mitgliedsstaaten werden nun aufgefordert, ihre Systeme zur Finanzierung der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten zu verändern.

Mit den Beschwerden in Deutschland und den Niederlanden seien neue Fragen aufgeworfen worden, wie es z.B. um die Finanzierung der Online-Tätigkeiten der öffentlichen Anstalten steht. Die Kommission will dabei nicht die Online-Dienste der Anstalten prinzipiell in Frage stellen, wohl aber den Umfang dieser Tätigkeiten und ihre Finanzierung durch öffentliche Mittel. Diese soll nicht von den öffentlichen Anstalten selbst, sondern von den betreffenden Mitgliedsstaaten geregelt werden, um sicherzustellen, dass nur "Dienstleistungen einbezogen werden, die die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft in gleicher Weise wie die herkömmlichen Rundfunkanstalten befriedigen", heißt es dazu in einer Mitteilung der EU-Kommission.

Anzeige

Die drei Mitgliedsstaaten sollen in den kommenden Monaten Gelegenheit haben, ihre Bemerkungen zu diesen vorläufigen Auffassungen vorzutragen. Dann will die Kommission mit den Mitgliedsstaaten in Gesprächen erörtern, welche Änderungen notwendig sind, um die Rolle und Finanzierung der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten klarzustellen. "Wenn die Mitgliedsstaaten die entsprechenden Maßnahmen erlassen, wird die Kommission diesen Fall zu den Akten legen."

Der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e. V. (VPRT) sieht im Vorgehen der Kommission "einen richtungsweisenden Erfolg der VPRT-Beschwerde bei der EU-Kommission gegen den wettbewerbswidrigen Einsatz der Rundfunkgebühren in Deutschland".


eye home zur Startseite
Aquarius 21. Mär 2006

Hallo Giaccomo, Ich bin völlig Deiner Meinung! Weist Du ob es bei der Aufforderung...

Enron 07. Mär 2005

ich rege mich über die Verdummung der gesammten Gesellschaft auf. Manchmal hab ich das...

UndTschüß 03. Mär 2005

Es ist schon ein Witz was alles als Grundversorgung definiert wird. Vom Gummibärchenmann...

Blindside 03. Mär 2005

Ich bin für PayTV - sollen die Privaten und das Ö-R doch auch ihre Sendungen...

naja 03. Mär 2005

erstmal muss sich was tun, dann kann man sich freuen... ich bin ja auch GEZahler weil ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  3. über vietenplus, Großraum Osnabrück
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Das Problem sind die Privatsender!

    zuschauer | 01:32

  2. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 01:20

  3. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Takkun Cat | 01:11

  4. Laute Musik im Video überflüssig, stört und nervt

    zuschauer | 01:10

  5. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    AllDayPiano | 01:03


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel