Abo
  • Services:

EU will Finanzierung von ARD und ZDF verändern

Kommission will Klarstellung zur Finanzierung öffentlich-rechtlicher Anstalten

Die Europäische Kommission hat jetzt Deutschland, Irland und die Niederlande zu einer Klarstellung der Rolle und Finanzierung der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten aufgefordert. Die Kommission vermutet, dass in diesem Zusammenhang den Wettbewerb verfälschende Beihilfen gewährt werden. Die drei Mitgliedsstaaten werden nun aufgefordert, ihre Systeme zur Finanzierung der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten zu verändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den Beschwerden in Deutschland und den Niederlanden seien neue Fragen aufgeworfen worden, wie es z.B. um die Finanzierung der Online-Tätigkeiten der öffentlichen Anstalten steht. Die Kommission will dabei nicht die Online-Dienste der Anstalten prinzipiell in Frage stellen, wohl aber den Umfang dieser Tätigkeiten und ihre Finanzierung durch öffentliche Mittel. Diese soll nicht von den öffentlichen Anstalten selbst, sondern von den betreffenden Mitgliedsstaaten geregelt werden, um sicherzustellen, dass nur "Dienstleistungen einbezogen werden, die die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft in gleicher Weise wie die herkömmlichen Rundfunkanstalten befriedigen", heißt es dazu in einer Mitteilung der EU-Kommission.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Die drei Mitgliedsstaaten sollen in den kommenden Monaten Gelegenheit haben, ihre Bemerkungen zu diesen vorläufigen Auffassungen vorzutragen. Dann will die Kommission mit den Mitgliedsstaaten in Gesprächen erörtern, welche Änderungen notwendig sind, um die Rolle und Finanzierung der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten klarzustellen. "Wenn die Mitgliedsstaaten die entsprechenden Maßnahmen erlassen, wird die Kommission diesen Fall zu den Akten legen."

Der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e. V. (VPRT) sieht im Vorgehen der Kommission "einen richtungsweisenden Erfolg der VPRT-Beschwerde bei der EU-Kommission gegen den wettbewerbswidrigen Einsatz der Rundfunkgebühren in Deutschland".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Aquarius 21. Mär 2006

Hallo Giaccomo, Ich bin völlig Deiner Meinung! Weist Du ob es bei der Aufforderung...

Enron 07. Mär 2005

ich rege mich über die Verdummung der gesammten Gesellschaft auf. Manchmal hab ich das...

UndTschüß 03. Mär 2005

Es ist schon ein Witz was alles als Grundversorgung definiert wird. Vom Gummibärchenmann...

Blindside 03. Mär 2005

Ich bin für PayTV - sollen die Privaten und das Ö-R doch auch ihre Sendungen...

naja 03. Mär 2005

erstmal muss sich was tun, dann kann man sich freuen... ich bin ja auch GEZahler weil ich...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /