Abo
  • Services:

VMware baut Zusammenarbeit mit Intel aus

Beide Unternehmen planen gemeinsame Marketing-Aktivitäten

VMware gab bekannt, in Zukunft enger mit dem Prozessorhersteller Intel zusammenarbeiten zu wollen. So soll die Virtualisierung Intel-basierter Server und Desktops im gesamten Unternehmensumfeld vorangetrieben werden. Auch gemeinsame Marketing-Aktivitäten sind geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zusammenarbeit wird die VMware-Lösungen für Server und Desktops für den Einsatz mit künftigen Virtualisierungstechnologien auf Chipebene von Intel optimieren. So will man Unternehmenskunden eine Reihe optimierter Virtualisierungslösungen zur Verfügung stellen, die unabhängig vom Betriebssystem eingesetzt werden können. Über Produktentwicklung und Support hinaus planen VMware und Intel eine Reihe von Marketing-Maßnahmen, einschließlich Werbung, Veranstaltungen und Solution Centers, um Kunden über entsprechende Lösungen zu informieren.

Stellenmarkt
  1. Volksbank Halle/Westf. eG, Halle
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen

"Die Kombination der Intel Virtualization Technology mit dem Know-how und den Produkten von VMware auf dem Gebiet der Virtualisierung werden zu sehr attraktiven Nutzungsmodellen für die Unternehmens-IT führen", meint Pat Gelsinger, Senior Vice President und General Manager der Digital Enterprise Group bei Intel. "Die Virtualisierung ist im Server-Bereich heute wirklich ausgereift und wird den Unternehmenskunden interessante neue Anwendungen eröffnen, die sich durch verbesserte Management-Funktionen, höheren Bedienkomfort und verbesserte Sicherheit auszeichnen."

"Es ist großartig, dass Intel als weltgrößter Chiphersteller die Virtualisierung in seiner Hardware unterstützt. VMware begrüßt diese Entwicklung, welche die Bedeutung unseres Kernmarktes unterstreicht. Gemeinsam mit Intel werden wir künftige Hardware-Technologien virtualisierungsfreundlicher machen und für die Produkte von VMware optimieren", ergänzt Diane Greene, President VMware.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /