Abo
  • Services:

QSC will Unternehmen den Umstieg auf VoIP erleichtern

Neue VoIP-Produkte für Geschäftskunden ab 10. März 2005

Ab dem 10. März 2005 will QSC mit einem neuen VoIP-Produktportfolio für Geschäftskunden aufwarten und so die Sprachdatenintegration in Unternehmensnetzwerken vorantreiben. Unter dem Namen "IPfonie" will QSC drei VoIP-Varianten für Unternehmen unterschiedlicher Größe anbieten, die dabei ihre bestehenden klassischen Telefonanlagen auch weiterhin nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Unternehmen, die bereits über eine eigene TK-Anlagenstruktur verfügen und den Umstieg auf Voice over IP auf Grund der damit verbundenen Investitionen in neue Anlagen und Endgeräte bislang gescheut haben, will QSC mit "IPfonie business" und "IPfonie corporate" einen Weg der "sanften Migration" ermöglichen. Die bisherigen Anlagen und Endgeräte können beibehalten werden, zwischen Anlage und Datenanschluss wird ein so genanntes "Integrated Access Device" (IAD) geschaltet, das QSC dem Kunden kostenlos zur Verfügung stellt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Die neuen IPfonie-Produkte von QSC unterstützen dabei neben den gängigen Protokollen SIP und H.323 auch den Anschluss moderner VoIP-Anlagen und Endgeräte. Zudem kann klassische Hardware über einen S0-Basis- oder Primärmultiplexanschluss (S2M) mit dem VoIP-Netz von QSC verbunden werden. Investitionen in neue VoIP-Hardware und Telefonanlagen sind damit nicht zwingend notwendig, was den Umstieg auf die IP-Telefonie erleichtern soll.

Dabei erlaubt IPfonie business bis zu acht gleichzeitige ein- und ausgehende Gespräche an bis zu vier S0-Anschlüssen für den Betrieb klassischer ISDN-Endgeräte und -Anlagen. IPfonie corporate ermöglicht es, über einen S2M-Anlagenanschluss bis zu 20 gleichzeitig ein- und ausgehende Gespräche zu führen.

Unter Beibehaltung der von ISDN gewohnten Merkmale sollen QSC-Kunden so von den Vorteilen der Internettelefonie profitieren können, denn netzinterne Gespräche (On-Net-Calls) innerhalb eines Kunden VPN sind bei IPfonie basic, IPfonie business und IPfonie corporate auch standortübergreifend kostenlos.

Für Heimarbeitsplätze und Büros kleiner bis mittlerer Größe bietet QSC "IPfonie basic" an. Das Produkt ist SIP- und H.323-kompatibel und kann auch über einen bereits bestehenden Internetzugang erfolgen, der nicht von QSC stammen muss. Neben der Möglichkeit, per Software am Computer oder direkt über ein SIP-fähiges Endgerät zu sprechen, ist auch der Betrieb einer VoIP-fähigen Telefonanlage mit IPfonie basic möglich. Bereits bestehende Rufnummern können bundesweit übernommen werden. QSC stellt aber auf Wunsch auch eine Rufnummer aus der neuen 032-Rufnummerngasse bereit.

IPfonie basic ist in verschiedenen Paketgrößen von 1, 5, 10 oder 25 Accounts verfügbar. Jedem Account wird eine eigene Rufnummer zugewiesen, die auch für Faxgeräte genutzt werden kann. Zur Standardausstattung gehören Features wie CLIP, CLIR, Makeln, Anklopfen, Dreierkonferenz sowie ein netzbasierter Anrufbeantworter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-31%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /