Abo
  • Services:

Spieletest: Mario Power Tennis - Fun-Sport der Extra-Klasse

Tennis mit den berühmten Nintendo-Charakteren

Auf das neue Mario Tennis haben sicherlich viele GameCube-Besitzer gewartet wie auf kaum einen anderen Titel - schließlich gehörte der erste Tennisauftritt des berühmten Klempners auf dem N64 damals zu den besten und gerade im Multiplayer auch dauerhaft begeisternden Sportspielen. Das grundsätzliche Gameplay des Klassikers hat Nintendo somit auch beibehalten, allerdings um zahlreiche Extras und Minispiele erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Mario Tennis
Mario Tennis
Prinzipiell ist Mario Tennis ein Tennis-Spiel wie viele andere auch; es gibt die Option, ein schnelles Match oder gleich ein ganzes Turnier zu spielen, alle relevanten Bodenbeläge wie Sand oder Hartplatz wurden integriert und angefangen beim Lob über den Slice bis hin zum Schmetterball ist alles vertreten, was einem auch in der Realität an Schlagmöglichkeiten geboten wird. Das Ganze besitzt also genügend Tiefgang auch für anspruchsvollere Spieler, bleibt trotzdem aber sehr schnell zugänglich - schon nach wenigen Minuten dürfte man die wichtigsten Aktionen beherrschen und auch schon Bewegungen wie eine Hechtrolle problemlos meistern.

Inhalt:
  1. Spieletest: Mario Power Tennis - Fun-Sport der Extra-Klasse
  2. Spieletest: Mario Power Tennis - Fun-Sport der Extra-Klasse

Mario Tennis
Mario Tennis
Mario Tennis bietet über dieses "gewöhnliche" Tennisspiel hinaus allerdings einiges mehr - und das macht vor allem den Reiz des Titels aus. Zunächst einmal stehen hier natürlich nicht die typischen lizenzierten Original-Star-Spieler auf dem Platz, sondern die Nintendo-Allstars - angefangen bei Mario und Luigi über Yoshi und Peach bis hin zu Wario und Donkey Kong. Die Auswahl des eigenen Charakters für Einzel- oder Doppelpartien hat durchaus Auswirkungen auf den Spielverlauf: Einerseits sind alle unterschiedlich schnell und kräftig, was sich beim Erlaufen der Bälle oder dem Return bemerkbar macht. Zudem verfügt jeder aber auch über eigene "Special Moves"- besonders kraftvolle Schläge, die sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden können.

Während des Ballwechsels lädt sich eine Art Energieleiste auf, die den eigenen Schläger zum Leuchten bringt; sobald der glänzt, darf per R-Taste und A-Button zum Spezial-Manöver ausgeholt werden: Da verwandelt sich etwa Yoshi in ein Ei, um eigentlich völlig uneinholbare Bälle noch durch Rollen zu erreichen, und Donkey schießt den Ball aus einer Tonnen-Kanone ab - so schnell, dass dem Gegner eigentlich gar keine Zeit mehr bleibt, die Filzkugel noch adäquat zurückzuspielen.

Spieletest: Mario Power Tennis - Fun-Sport der Extra-Klasse 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 5,50€
  2. 32,99€
  3. 18,49€

Sven i 09. Mär 2005

.-)

Sven 09. Mär 2005

soll ichs kaufen???????????????

Katsenkalamitaet 07. Mär 2005

das Review. Harharharharharharhar =) Was heißt "TW"? -"Tweetys Welpe" =) ????

JudgeDredd 06. Mär 2005

ich denke ich werde wieder einmal vielen aus der seele sprechen mit der aufforderung an...

moppi 06. Mär 2005

also bei zelda kann frag ich mich auch immer wieder wie das ein kind spielen soll...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /