Abo
  • Services:

Linux 2.6.11 bringt neue Funktionen

Unterstützt wird jetzt auch VIAs Sicherheitsfunktion Padlock, die in aktuellen Nehemiah-Kernen von VIA enthalten ist. Padlock bietet neben einem Hardware-Zufallszahlen-Generator die Möglichkeit, einige Verschlüsselungsfunktionen in Hardware abzuwickeln, was den Prozessor stark entlasten kann.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Auch bei der Unterstützung verschiedener Architekturen gibt es Neuerungen: So fügte Andi Kleen bereits Unterstützung für die Mitte des Jahres erwarteten CPUs von AMD mit CMP-Unterstützung (Chip-Multi-Processing) hinzu, die ähnlich wie Intels HyperThreading mehrere Threads pro CPU parallel abarbeiten können. Besitzer von Apples G4-iBooks können sich auf die Implementierung von Suspend-to-RAM freuen und der ARM-Maintainer Russell King hat Mehrprozessor-Unterstützung (SMP) für ARM CPUs hinzugefügt.

Verschiedene Teilbereiche des Kernels wurden aktueller Hardware angepasst und überarbeitet. Die größten Änderungen entfallen dabei auf ACPI, IDE, NFS, PCMCIA, SATA, SELinux, USB und das Power-Management. Für Hardware-3D-Beschleunigung wurde das DRI-Interface (Direct Rendering Infrastructure) erweitert und das Input-System weiter modernisiert. Die auch extern erhältliche Advanced Linux Sound Architecture (ALSA) wurde auf den Stand der aktuellen Version 1.0.8 gebracht.

Intern wurden bereits einige Änderungen für den Austausch von Speicher in laufenden Systemen (RAM Hotplug) vorgenommen, wie es bessere Serversysteme bieten. Eine vollständige Unterstützung dafür soll aber erst in einer der kommenden Kernel-Versionen folgen. [von René Rebe]

 Linux 2.6.11 bringt neue Funktionen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 44,99€

Rudi 19. Mär 2005

Diese meldung bekomme ich auch und möchte gerne wissen wie man sie abstellt. Wenn ich...

Kernel 64Bit... 04. Mär 2005

Vielleicht hilft der Link: http://lwn.net/Articles/117749/

Goethe 03. Mär 2005

Schön formuliert, aber wie hälst Du es mit der Religion?

Katsenkalamitaet 03. Mär 2005

wäre ein besserer Titel gewesen.

phixom 03. Mär 2005

... das ich nicht lache, überall steht, das die Nehemias das können, nur leider steht...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /