Abo
  • Services:

Versatel bringt DSL mit 6 MBit/s

Upstream wird auf 384 bzw. 512 KBit/s erhöht

Versatel will seine DSL-Produkte künftig mit höheren Bandbreiten im Up- und Downstream ausstatten und bietet zugleich eine komplett überarbeitete Tarifstruktur für Sprachtelefonie an. Unter anderem nimmt Versatel DSL-Anschlüsse mit 6 MBit/s im Downstream ins Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab dem 10. März 2005 sollen die neuen Produkte DSL NoLimit 4000 XXL und DSL NoLimit 6000 XXL für Privatkunden zu haben sein, die im Downstream 4 bzw. 6 MBit/s und im Upstream jeweils 512 KBit/s bieten. Der Preis für DSL NoLimit 6000 XXL soll bei einer Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren 51,99 Euro monatlich kosten, die 4000er-Variante 45,99 Euro - jeweils inklusive Flatrate.

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach

Beim aktuellen DSL-Einstiegsprodukt DSL NoLimit 2000 XXL mit einem Downstream von 2 MBit/s erhöht Versatel für Neukunden die Upload-Geschwindigkeit von derzeit 256 KBit/s auf 384 KBit/s.

Im Zuge dieser Produktneuerungen hat Versatel das Tarifmodell bei seinen Sprachprodukten von Grund auf überarbeitet. Abgerechnet wird wie bei der Telekom ab 10. März 2005 im Minutentakt. Citygespräche gibt es dabei ab 1,5 Cent pro Minute und deutschlandweite Gespräche ab 2,9 Cent pro Minute.

Auch hat Versatel einige der optional hinzubuchbaren Sparmodule angepasst. So sind ab dem 10. März 2005 beim Modul City-Plus grundsätzlich die ersten drei Minuten eines jeden City- und Nahgespräches kostenlos.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. 127,85€ + Versand

der toood 27. Aug 2005

na wenn du in nem kaff wohnst...

Platino 11. Apr 2005

Hi Leute, der Streß fängt damit an, daß der Verfügbarkeits - Check von Versatel an, der...

marsianer 25. Mär 2005

Hab meine dsl flatrate "dsl no limit" anfang septemer 04´beantragt. mitte november kam...

akten 15. Mär 2005

mit sicherheit besser wie arcor

Versatel = SUPER 08. Mär 2005

6 Mbit - ein Traum wird war. Und das zu fairen Preisen- 51€ /mtl. Da kann sich so manch...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /