Abo
  • Services:

Microsoft: Sender ID hilft im Kampf gegen Spam

Positives Zwischenfazit nach Einführung des Sender ID Framework

Nachdem eine Standardisierung durch die IETF unter anderem wegen Patentproblemen scheiterte, hat Microsoft jetzt dennoch ein positives Zwischenfazit nach Einführung des Sender ID Framework bei Hotmail gezogen. Zugleich wurden erste Daten zur Verwendung der Technik vorgelegt, die E-Mails mit gefälschten Absender-Adressen verhindern und so Spam eindämmen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat das aus der eigenen Sender ID und dem alternativen Ansatz SPF entstandene Sender ID Framework seit rund zwei Monaten bei seinem Webmail-Dienst Hotmail im Einsatz und konnte so Daten und Erfahrungen von einigen hunderttausend Nutzern sammeln.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Hamburg

Demnach bieten derzeit bereits rund 750.000 Domains die im Sender Policy Framework (SPF) notwendigen DNS-Einträge an, die auch das Sender ID Framework (SIDF) nutzt. Etwa jede fünfte E-Mail, die bei Hotmail eingeht, stammt von einer Domain, die SPF-Einträge anbietet. Bei fast jeder vierten E-Mail, welche per SPF überprüft werden kann, ist ein Domain-Spoofing-Versuch festzustellen.

In Kombination von SIDF und weiteren Filter-Techniken, die Microsoft unter dem Namen SmartScreen zusammenfasst, erkennt Hotmail derzeit rund 3,2 Milliarden Spam-E-Mails pro Tag. Das Sender ID Framework helfe somit dabei, Spam zu erkennen. Es sei daher ein wertvoller erster Schritt im Kampf gegen Spam, so Microsoft.

Vor diesem Hintergrund hofft Microsoft nun, dass sich die Technik weiter durchsetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

dirk 06. Apr 2005

danke

gu 03. Mär 2005

Hotmail ganz schliessen und es gibt halb so viel SPAM auf der Welt...


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /