Abo
  • Services:

Microsoft: Sender ID hilft im Kampf gegen Spam

Positives Zwischenfazit nach Einführung des Sender ID Framework

Nachdem eine Standardisierung durch die IETF unter anderem wegen Patentproblemen scheiterte, hat Microsoft jetzt dennoch ein positives Zwischenfazit nach Einführung des Sender ID Framework bei Hotmail gezogen. Zugleich wurden erste Daten zur Verwendung der Technik vorgelegt, die E-Mails mit gefälschten Absender-Adressen verhindern und so Spam eindämmen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat das aus der eigenen Sender ID und dem alternativen Ansatz SPF entstandene Sender ID Framework seit rund zwei Monaten bei seinem Webmail-Dienst Hotmail im Einsatz und konnte so Daten und Erfahrungen von einigen hunderttausend Nutzern sammeln.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Göttingen
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Demnach bieten derzeit bereits rund 750.000 Domains die im Sender Policy Framework (SPF) notwendigen DNS-Einträge an, die auch das Sender ID Framework (SIDF) nutzt. Etwa jede fünfte E-Mail, die bei Hotmail eingeht, stammt von einer Domain, die SPF-Einträge anbietet. Bei fast jeder vierten E-Mail, welche per SPF überprüft werden kann, ist ein Domain-Spoofing-Versuch festzustellen.

In Kombination von SIDF und weiteren Filter-Techniken, die Microsoft unter dem Namen SmartScreen zusammenfasst, erkennt Hotmail derzeit rund 3,2 Milliarden Spam-E-Mails pro Tag. Das Sender ID Framework helfe somit dabei, Spam zu erkennen. Es sei daher ein wertvoller erster Schritt im Kampf gegen Spam, so Microsoft.

Vor diesem Hintergrund hofft Microsoft nun, dass sich die Technik weiter durchsetzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  2. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

dirk 06. Apr 2005

danke

gu 03. Mär 2005

Hotmail ganz schliessen und es gibt halb so viel SPAM auf der Welt...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /