Abo
  • IT-Karriere:

HyperMemory: ATI borgt Hauptspeicher

Bei derart eng beieinander liegenden Preisen will ATI durch deutlich höhere Leistung überzeugen. So ist der Grafikchip zwar mit 325 MHz etwas niedriger getaktet als die 350 MHz bei Nvidias TurboCache-Karten, der lokale Speicher läuft aber wie beim Konkurrenten mit 300 MHz. Die Karte kommt mit passiver Kühlung aus und passt als Low-Profile-Ausführung auch in besonders schlanke Rechner.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach

Nach Benchmarks des Unternehmens ist die Karte mit 128 MByte HyperMemory in FarCry und Half-Life2 rund 25 Prozent schneller als das Nvidia-Pendant. Die Shader-Monster von Doom3 stellen beide Produkte jedoch in etwa gleich schnell dar - hier sind Karten mit großem lokalem Speicher gefragt.

Laut ATI wollen unter anderem Asus, Club3D, Connect3D, Gigabyte, MSI, Sapphire und Tul HyperMemory-Karten anbieten. Die Preise der einzelnen Produkte stehen noch nicht fest. Wie bei Nvidias TurboCache sollte man auch bei den HyperMemory-Karten genau auf die Werbeaussagen achten. "128 MByte HyperMemory" sind eben nicht 128 MByte lokaler Grafikspeicher.

Als AGP-Versionen werden die neuen Karten nicht erscheinen, da das Konzept auf die höhere Bandbreite von PCI-Express angewiesen ist. Neben der ersten Karte mit 32 MByte lokalem Speicher will ATI demnächst auch ein Modell mit ganzen 128 MByte anbieten, das dann zusammen mit 128 MByte HyperMemory ganze 256 MByte Grafikspeicher unterstützt. [von Nico Ernst]

 HyperMemory: ATI borgt Hauptspeicher
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 22,99€
  3. 4,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /