Plug-in für HD-Video in Adobe Premiere Pro jetzt verfügbar

Unterstützung für HDV-Kameras von Sony und JVC

Ab sofort ist ein neues kostenloses HDV-Plug-in (High Definition Video) für die Videoschnittsoftware Adobe Premiere Pro 1.5 verfügbar. Das Plug-in ermöglicht die direkte Bearbeitung von HD-Material, das mit HDV-Kameras wie der HDR-Z1 und HDR-FX1 von Sony oder JVC aufgenommen wurde. Eigentlich war die Erweiterung noch für 2004 versprochen worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe Premiere Pro unterstützt den Schnitt von Videomaterial zusätzlich zu den Formaten DV, SD, HD jetzt auch in HDV. Da das Plug-in die gleiche IEEE-1394-Firewire-Schnittstelle wie Premiere Pro 1.5 nutzt, ist für die direkte Kamerasteuerung und Übertragung von HDV-Material keine zusätzliche Hardware mehr nötig. Videoprojekte im HDV-Format können so fürs Fernsehen im HDTV-Format, Filmprojekte und HD-Windows-Media-Dateien verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  2. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Adobe Premiere Pro 1.5 kann als Einzelprodukt oder als Bestandteil der Adobe Video Collection 2.5 erworben werden. Diese enthält außerdem die aktuellen Versionen von Adobe After Effects, Adobe Audition und Adobe Encore DVD. Die Professional-Ausgabe der Video Collection 2.5 umfasst zusätzlich Adobe Photoshop CS.

Registrierte Nutzer von Adobe Premiere Pro 1.5 können das HDV-Plug-in ab sofort kostenlos von der Adobe-Webseite unter www.adobe.com/premierepro in mehreren Sprachfassungen herunterladen. Es ist knapp 10 MByte groß. Damit wird die Versionsnummer auf Adobe Premiere Pro 1.5.1 erhöht. Registrierte Anwender von Premiere Pro 1.0 erhalten das Upgrade auf Premiere Pro 1.5 für ca. 115,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

TC 02. Mär 2005

sicher spricht nichts gegen die integration eines solchen features. aber eigentlich ist...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /