Abo
  • Services:

HP Deskjet 6620: Schneller Tintenstrahler fürs Netzwerk

Pro Minute 30 Seiten in Schwarz-Weiß und 20 Seiten in Farbe

Der neue Tintenstrahldrucker HP Deskjet 6620 ist für Anwender in Netzwerken gedacht, die auf einen schnellen Drucker zugreifen wollen. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei bis zu 30 Seiten in Schwarz-Weiß und 20 Seiten in Farbe pro Minute. Gedruckt werden kann mit einer hochgerechneten Auflösung von bis zu 4.800 dpi oder optional im 6-Farb-Tintendruck.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Bedienfeld an der Vorderseite des Gerätes werden unter anderem der Tintenstand und der Netzwerkstatus angezeigt. Über Direkttasten lassen sich wichtige Funktionen wie der Druckmodus steuern oder Druckaufträge stoppen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Optional stehen für den Drucker eine Duplexeinheit für doppelseitigen Druck und eine zusätzliche Papierzuführung zur Verfügung, die die Kapazität von 150 auf 400 Blatt erhöht. Eine automatische Papiersortenerkennung identifiziert die jeweilige Papiersorte und passt die Druckereinstellungen entsprechend an.

Der HP Deskjet 6620 bedruckt gängige Druckmedien vom Kleinformat 10 x 15 Zentimeter bis zu Sonderformaten bis 21,5 x 61,0 Zentimeter. Zur Standardausrüstung des HP Deskjet 6620 gehören eine schwarze Druckpatrone und eine Dreikammer-Farbdruckpatrone. Für den 6-Farb-Tintendruck mit 1.200 dpi kann die schwarze Patrone durch eine Fotodruckpatrone ersetzt werden. Fotodrucke in Schwarz-Weiß und eine Vielzahl von Grautönen sollen mit der optionalen HP-Nr.-100-Fotodruckpatrone erzielt werden.

Nach Herstellerangaben können bis zu fünf Anwender via Ethernet-Anschluss an das Gerät ohne zusätzliche Hardware oder Softwareinstallation Druckaufträge absenden. Zudem druckt er über einen Wireless-Router optional auch kabellos. Für direkten Fotodruck ist der HP Deskjet mit einer USB-PictBridge-Schnittstelle ausgestattet. Er ist Mac- und PC-kompatibel und soll ab 1. März 2005 zum Preis von 149,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 2,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 25,99€

whoolyc 02. Mär 2005

Ethernet wohl, aber scheint's kein IP, somit nicht wirklich als Netzwerkdrucker...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /