Abo
  • IT-Karriere:

Vitaphone 1100 - Neues 3-Tasten-Handy von Vodafone

Spezial-Handy für Senioren mit Rund-um-die-Uhr-Service

Mit dem Vitaphone 1100 stellt Vodafone zusammen mit Vitaphone eine neue Version seines 3-Tasten-Handys vor. Das Mobiltelefon wird mit dem Vitaphone-Dienst gebündelt, der eine "Rund-um-die-Uhr"-Betreuung verspricht, schließlich richtet sich das Angebot vor allem an ältere Menschen, denen mit dem Gerät eine gewisse Sicherheit bei Notfällen gegeben werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Vodafone Vitaphone 1100
Vodafone Vitaphone 1100
Drückt man die rote Taste am Handy, wird eine Verbindung mit dem Service-Center von Vitaphone hergestellt. Hier sollen medizinisch geschulte Mitarbeiter die Anrufe entgegennehmen. Die Daten des Anrufers erscheinen dabei sofort auf einem Bildschirm in der Zentrale. Das heißt, der Name und alle Informationen, die der Kunde bei Vertragsabschluss für sein 3-Tasten-Handy hinterlegt hat, liegen automatisch vor. Auch Name und Telefonnummer des Hausarztes sowie Informationen über chronische Erkrankungen und Beschwerden können hinterlegt werden.

Stellenmarkt
  1. intelliAd Media GmbH, München
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück

Mit der gelben oder der grünen Kurzwahltaste am Handy können Angehörige, Betreuer oder Nachbarn direkt angerufen werden. Dazu werden die beiden wichtigsten Nummern im Handy gespeichert, können aber im Bedarfsfall durch einen Anruf im Service-Center geändert werden. Das 3-Tasten-Handy bietet zudem eine integrierte Freisprecheinrichtung.

Das Handy kostet 99,90 Euro in Verbindung mit einem Vodafone-Kundenvertrag mit 24-monatiger Mindestlaufzeit. Bis zum 31. März 2005 bietet Vodafone dazu einen Aktionstarif für 15,- Euro im Monat an, der 50 Minuten Standardgespräche ins deutsche Festnetz, in alle deutschen Mobilfunknetze oder zu Vitaphones Service-Center enthält.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. ab 234,90€
  3. 119,90€
  4. 249€ + Versand

Lars 02. Mär 2005

Sinnvoll wäre ein Gerät, welches völlig unabhängig die Vitalfunktionen einer Person in...

Der der im... 02. Mär 2005

Gerade WEIL sie sich im letzten Abschnitt befinden, kann dieses Phone eine sehr wichtige...

_Fabian_ 02. Mär 2005

ich hab gerad das selbe gedacht. Bissel panne das ganze. Allerdings wenn ich an meine Gro...


Folgen Sie uns
       


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /