Abo
  • Services:
Anzeige

Sony Ericsson stellt erstes Walkman-Handy vor (Update)

Sony Ericsson W800i mit 2-Megapixel-Kamera und 500-MByte-Speicherkarte

Mit dem W800i stellt Sony Ericsson das erste Walkman-Handy vor, mit dem das Unternehmen ein Mobiltelefon und einen mobilen Music-Player in einem Gerät vereinen will. So soll das Handy eine Akkulaufzeit von 15 Stunden bei der Musikwiedergabe liefern. Die integrierte 2-Megapixel-Digitalkamera bietet einen Autofokus sowie einen 4fachen Digitalzoom und verfügt über ein Fotolicht.

W800i
W800i
Die Walkman-Funktionen im Sony Ericsson W800i spielen die Musikformate MP3 und AAC ab, wobei der Akku eine Wiedergabedauer von bis zu 15 Stunden bieten soll. Für die Musikwiedergabe soll ein Memory Stick Duo mit einer Kapazität von 500 MByte beiliegen, um darauf bis zu 150 Musiktitel oder rund 10 CDs ablegen zu können. Allerdings dürfte es sich dabei eher um einen Memory Stick Duo Pro handeln, so dass die vom Hersteller gemachten Angaben sowohl in den Presseunterlagen als auch auf der Webseite vermutlich fehlerhaft sind. Bislang konnte die Frage nicht abschließend geklärt werden.

Anzeige

Neben Stereo-Kopfhörern gehört auch PC-Software zur Musikkonvertierung zum Lieferumfang des Geräts. Die Disk2Phone-Software überträgt Musik-CDs via PC auf das Mobiltelefon und erlaubt die Verwaltung von Musikdateien auf dem PC. Nach Angaben des Herstellers soll sich der Music-Player leicht bedienen lassen, wobei die Bedienoberflächen von Music-Player, Handy und Digitalkamera aufeinander abgestimmt sein sollen. Nach dem Bildmaterial zu urteilen, handelt es sich bei dem Kopfhöreranschluss um ein proprietäres Format, so dass nicht ohne weiteres andere Kopfhörer verwendet werden können.

W800i
W800i
Eingehende Anrufe ertönen beim Musikhören im Stereo-Kopfhörer und ein Tastendruck erlaubt die Unterbrechung der Musik und die Annahme des Gesprächs. Wie bei Smartphones kann die Handy-Funktion im W800i deaktiviert werden, um so den Music-Player weiter nutzen zu können. Die Musiksteuerung geschieht über eine einzige Taste, die Wiedergabe, Pause und Stopp aufruft.

Die im Sony Ericsson W800i integrierte 2-Megapixel-Digitalkamera mit Autofokus und 4fach-Digitalzoom kann Fotos sowie Videos aufnehmen und besitzt eine Fotoleuchte. Bilder und Videos erscheinen auf dem Display, das bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellt. Das 100 x 46 x 20,5 mm messende Tri-Band-Gerät für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS sowie Bluetooth und ist mit 38 MByte internem Speicher ausgerüstet. Zu den weiteren Eigenschaften gehören ein UKW-Radio, ein E-Mail- und ein Instant-Messaging-Client, MMS- und SyncML-Unterstützung sowie eine Infrarotschnittstelle. Das Gewicht des Geräts gibt der Hersteller mit weniger als 100 Gramm an.

W800i
W800i
Sony Ericsson machte keine Angaben zur Akkulaufzeit des Mobiltelefons, sondern nannte nur die Laufzeiten des Music-Players. Dieser soll bis zu 15 Stunden bei eingeschaltetem Handy durchhalten. Ohne Handy-Funktionen verlängert sich die Nutzungszeit auf maximal 30 Stunden.

Sony Ericsson will das W800i im dritten Quartal 2005 auf den Markt bringen. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Nachtrag vom 3. März 2005 um 15:25 Uhr:
Leider hat Sony Ericsson erst jetzt bestätigen können, dass der Speicherkartensteckplatz im W800i ein Memory Stick Duo Pro ist. Zwar war bereits bei Erscheinen des Artikels vermutet worden, dass die Angabe Memory Stick Duo fehlerhaft war, allerdings ließ die Bestätigung bis jetzt auf sich warten. Auch erhielt Golem.de erst jetzt Auskunft über den Kopfhörer-Anschluss des Mobiltelefons. Wie befürchtet, handelt es sich dabei um einen proprietäres Anschluss, so dass handelsübliche Kopfhörer nicht mit dem W800i verwendet werden können. Lediglich der mitgelieferte Ohrhörer und die von Sony Ericsson als Zubehör angebotenen Kopfhörer können daher mit dem Gerät betrieben werden.


eye home zur Startseite
arsch 24. Jul 2006

Woolf 12. Mär 2005

Sony-Ericsson hat bereits Angaben zur Akkulaufzeit gemacht: max. 9h für telefonieren und...

aixtra 11. Mär 2005

ach was... ...ein optischer speicher auf quanten-matrix-basis natürlich... der memory...

aixtra 11. Mär 2005

...weil in das kabel des headsets/kopfhörers gleichzeitig die antenne für das radio...

ip (Golem.de) 03. Mär 2005

Liebe Leserinnen und Leser, Sony Ericsson hat endlich die Fragen zum...


my life / 01. Mär 2005

SonyEricsson W800i



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Wenig neues

    Ach | 09:52

  2. Re: Frontantrieb...

    Steffo | 09:45

  3. Re: Auch Zusteller haben ein Recht auf Privatsphäre!

    Theoretiker | 09:45

  4. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Der Supporter | 09:44

  5. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    Theoretiker | 09:43


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel