Abo
  • Services:

Nokia: Überarbeitetes 6230 und zwei weitere Handy-Modelle

Nokia 6021
Nokia 6021
Im 6021 setzt Nokia auf ein Display mit bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln und integriert Bluetooth sowie eine Infrarotschnittstelle. Zu den weiteren Besonderheiten zählen Push-to-Talk, eine Sprachanwahl, eine Freisprechfunktion sowie PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung, deren Daten sich mit einem PC austauschen lassen. Ein E-Mail- und Instant-Messaging-Client ist ebenso wie eine MMS-Funktion integriert.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Ingolstadt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Das 106 x 44 x 20 mm messende Tri-Band-Handy agiert in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt HSCSD der Klasse 6 sowie GPRS der Klasse 10. Der Akku im 90 Gramm wiegenden Mobiltelefon soll eine Gesprächszeit von maximal 3 Stunden liefern und muss im Stand-by-Modus nach rund 12 Tagen wieder aufgeladen werden.

Nokia 6030
Nokia 6030
Auch im Nokia 6030 steckt ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln sowie bis zu 65.536 darstellbaren Farben. Zu den weiteren Ausstattungsdetails gehören ein UKW-Radio, ein Kalender, MMS-Unterstützung sowie ein xHTML-Browser und Java MIDP 2.0.

Als Dual-Band-Gerät arbeitet das 104 x 44 x 18 mm messende Nokia 6030 in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz und unterstützt den Datenfunk GPRS der Klasse 6. Mit einer Akkuladung erreicht das 88 Gramm wiegende Handy eine Sprechzeit von bis zu 3 Stunden und hält nach Nokia-Angaben bis zu 14 Tage im Empfangsmodus durch.

Im zweiten Quartal 2005 soll das Nokia 6230i zum Preis von etwa 350,- Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen. In diesem Zeitraum wird auch das Nokia 6021 erscheinen, das dann rund 200,- Euro ohne Vertrag kostet. Für das dritte Quartal 2005 ist das Nokia 6030 geplant, dessen Preis der Hersteller mit etwa 150,- Euro ohne Vertrag angibt.

 Nokia: Überarbeitetes 6230 und zwei weitere Handy-Modelle
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 915€ + Versand

philip 26. Apr 2006

hi. wisst ihr vielleicht wie groß die speicherkarte maximal sein darf thx phlip

Markus Perlinger 09. Mär 2005

Aha gefunden? Komisch dass du den gleichen Nick wie der Admin hast... Naja "gefunden...

dennismw 01. Mär 2005

...keine Kamera, Bluetooth, schwarz, PIM-Funktionen, Browser... Wenn es jetzt noch ein...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /