Abo
  • Services:
Anzeige

PDF-Dateien per JPEG2000 komprimieren

LuraDocument PDF Compressor 2.2 verfügbar

Mit der neuen Version 2.2 des "LuraDocument PDF Compressor" sollen sich neben gescannten Dokumenten auch bereits bestehende PDF-Dokumente komprimieren lassen. Dabei nutzt der PDF Compressor die Arbeitsweise des ISO-Standards JPEG2000/Part6, um die Größe der Dateien auf ein Minimum zu reduzieren.

Die so verkleinerten Dateien sind dennoch mit dem Acrobat Reader ab der Version 5.0 lesbar, zusätzliche Plug-ins sind nicht notwendig.

In einer zeitlich befristeten Einführungsaktion gewährt LuraTech auf die neue Server-Version einen Einführungsrabatt von etwa 20 Prozent. Wer schon PDF-Compressor-Kunde ist, erhält im Rahmen seines Support- und Wartungsvertrages kostenfrei ein Update auf den LuraDocument PDF Compressor 2.2.

Anzeige

Die Windows-Anwendung wandelt Dateien automatisiert in hoch komprimierte PDF-Dateien um. Als Eingabeformate werden TIFF, JPEG, BMP, PNM und nun auch JP2 sowie das PDF-Format von Adobe selbst unterstützt. Die Ursprungsdateien werden bei einer verlustbehafteten Komprimierung auf bis zu 300:1 komprimiert. Eine DIN-A4-Seite in RGB-Farbe soll sich bei einer Auflösung von 300 dpi so auf 50 KByte verkleinern lassen.

Entsprechend können existierende PDF-Dateien insbesondere dann signifikant optimiert werden, wenn sie aus Scans entstanden sind oder wenn sie sehr viele Bilder und Grafiken enthalten.

Der PDF Compressor ist in den Versionen "Server" oder "Medium" erhältlich. Die Server-Variante für rund 6.830,- Euro überwacht automatisch Eingangsverzeichnisse, komprimiert dort befindliche Dateien und legt sie in definierten Ausgangsverzeichnissen ab. Sie läuft als Windows-Dienst. Die Medium-Version für knapp 1.380,- Euro bietet die gleichen Funktionen wie die Server-Variante, wird aber mit einer einmaligen Lizenz für die PDF-Konvertierung von 20.000 Seiten ausgeliefert. Auch weiterhin steht zudem eine Desktop-Version für verteilte Scan-Prozesse zur Verfügung, die knapp 280,- Euro kostet.

Allerdings beherrscht auch Adobe Acrobat 6.0 JPEG2000 und kann PDF-Inhalte entsprechend komprimieren.


eye home zur Startseite
Gernot Schmidt 27. Jul 2007

Hallo Herr Weibler, auch wir sind umgestiegen und sind absolut begeistert. Für uns kommt...

MS 01. Mär 2005

Hallo, Das war/ist ein Videocassettenformat, was sich mainstreammässig nie wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg
  4. über Hays AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  2. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  3. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  4. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  5. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  6. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  7. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  8. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  9. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  10. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: also $286000 pro Tonne ?

    Schläfer | 14:22

  2. Re: Einfach abartig

    tomate.salat.inc | 14:20

  3. Re: gezwungen?

    a user | 14:19

  4. selber Effekt

    TC | 14:18

  5. Re: Zweifle an dem Nutzen solcher Studien

    stiGGG | 14:18


  1. 14:21

  2. 13:25

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:48

  6. 11:20

  7. 10:45

  8. 10:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel