Abo
  • Services:

AOL Instant Messenger integriert sich in Microsoft Outlook

Beta-Test von AIM Sync gestartet

Für den AOL Instant Messenger (AIM) steht eine Software in einem Beta-Test bereit, die AIM-Funktionen direkt in Microsofts Outlook 2002 oder 2003 integriert. Mit Hilfe von AIM Sync lassen sich Kontaktlisten zwischen Outlook sowie AIM leicht austauschen und die Outlook-Kontaktliste informiert über den Online-Zustand anderer AIM-Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,

AIM Sync
AIM Sync
Nach der Installation von AIM Sync zeigt das Adressbuch von Outlook an, welchen Online-Zustand angemeldete AIM-Nutzer haben, was den Wechsel zum AOL Instant Messenger für solche Informationen überflüssig macht. Auch das Übertragen von Kontakten aus dem Outlook-Adressbuch in die AIM-Kontaktliste soll ohne Aufwand möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Dataport, Bremen, Hamburg

Über die Outlook-Kontakte wird außerdem die Möglichkeit geboten, andere Anwender zur Nutzung von AIM einzuladen. Zudem lassen sich Kontakte im Outlook-Adressbuch nach dem AIM-Screen-Namen, der Mobilfunkrufnummer oder nach beiden Kriterien auflisten, wobei sich bei Bedarf zahlreiche Kontaktinformationen anzeigen lassen.

AIM Sync
AIM Sync
Die Software AIM Sync wurde von AOL in Kooperation mit IntelliSync entwickelt und steht ab sofort als Beta-Version kostenlos zum Download bereit. Zum Einsatz von AIM Sync wird Microsofts Outlook in der Version 2002 oder 2003 benötigt und der AOL Instant Messenger muss in der aktuellen Version 5.9 installiert sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

c.b. 01. Mär 2005

Mahlzeit... naja....Bierdeckel und Playstationsoftware passt doch zusammen. Beide...

Hassashin 01. Mär 2005

Dann versuch aber nie, z.B. Rundmeldungen an mehrere Mitarbeiter oder Filialen...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /