Abo
  • Services:

E-Plus meldet Rekorde

9,5 Millionen Kunden und 13,3 Prozent Marktanteil Ende 2004

E-Plus ist im Geschäftsjahr 2004 auf über 9,5 Millionen Kunden gewachsen und hat damit sein angestrebtes Jahresziel von 9 Millionen Kunden übertroffen. Mehr als 1,3 Millionen neuer Kunden konnte E-Plus damit gewinnen und seinen Kundenbestand innerhalb eines Jahres um 16 Prozent steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Maßgeblichen Anteil am Wachstum hatte das vierte Quartal, in dem E-Plus fast 450.000 Neukunden gewinnen konnte. "Der nächste Meilenstein sind 10 Millionen Kunden. Damit wachsen wir in eine neue Dimension hinein", formuliert E-Plus-Chef Uwe Bergheim die nächste Zielmarke.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Dabei wächst E-Plus überdurchschnittlich stark bei Vertragskunden. Wie bereits im zweiten und dritten Quartal haben auch im vierten Quartal 2004 über zwei Drittel (67 Prozent) der Neukunden einen E-Plus-Laufzeitvertrag abgeschlossen. Der Anteil der Vertragskunden am Kundenbestand lag Ende 2004 bei 50 Prozent und damit um drei Prozent höher als Ende 2003.

Der Marktanteil ist von 12,7 Prozent auf 13,3 Prozent gestiegen.

Geschäftskunden machen inzwischen einen Anteil von 15 Prozent am Kundenbestand aus. Ende 2004 zählte E-Plus 1,45 Millionen Geschäftskunden und damit 21 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der i-mode-Kunden liegt bei knapp 1,1 Millionen. Das entspricht einem i-mode-Kundenwachstum von 653.000 bzw. 148 Prozent.

Der Durchschnittsumsatz pro Kunde (blended ARPU) bewegt sich weiterhin bei 24,- Euro pro Monat auf dem Niveau des Vorjahres.

Dabei hat E-Plus die Zahl seiner GSM-Basisstationen um 16 Prozent auf 14.300 erhöht. Insgesamt hat E-Plus in den letzten zwei Jahren rund 400 Millionen Euro in seine GSM-Infrastruktur investiert. Auch der UMTS-Netzaufbau schreite voran. Ende 2004 konnten E-Plus-Kunden bundesweit in 400 Städten und Gemeinden UMTS nutzen, darunter in allen Städten mit mehr als 300.000 Einwohnern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

LBee 02. Mär 2005

kein wunder wenn die für 15 euro 150 SMS und 50 freiminuten anbieten .. die nicht...

Hallo 01. Mär 2005

Ich bin auch bei Eplus, aber das war so ein spezial super duba Angebot, habe ein altes...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /