Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi: Festplatten für Unterhaltungselektronik

Wachstum durch spezifische Festplatten für Unterhaltungselektronik

Hitachi will sich zunehmend auf Festplatten für Unterhaltungselektronik konzentrieren und seine Produktion entsprechender Platten im Jahr 2005 verdoppeln. Entsprechend will Hitachi Produktentwicklung, Kundenunterstützung und Marketing ausrichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei hat Hitachi vor allem drei Segmente im Auge: MP3- und Personal Media Player (PMP), digitale Videorekorder (DVR) und Mobiltelefone.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

2005 will Hitachi nun die Produktion des 1 Zoll großen Microdrives um über 100 Prozent steigern, wobei das kürzlich angekündigte kleinere 1-Zoll-Microdrive Mikey in die Planung eingeschlossen ist. "Mikey" soll insbesondere die Akzeptanz von Mobiltelefonen mit Festplatte vorantreiben.

Die Produktion der 1,8 Zoll großen Travelstar-Modelle soll verdreifacht werden, um weitere Marktanteile im Segment der MP3-Player und PMP-Geräte zu gewinnen. Hitachi hat im Januar zudem eine verkleinerte 1,8-Zoll-Festplatte unter dem Codenamen "Slim" angekündigt. Nach Einschätzungen von Hitachi könnte die Nachfrage nach "Slim" ähnlich groß werden wie nach dem Microdrive.

Bei 3,5-Zoll-Festplatten rechnet Hitachi mit einer Produktionssteigerung um 50 Prozent. Mit der Deskstar-Reihe, die Kapazitäten von bis zu 500 GByte bietet, zielt Hitachi vor allem auf digitale Videorekorder ab.

Darüber hinaus will Hitachi 2005 fünf Hitachi-Design-Studios eröffnen, die Kunden bei der Integration von Festplatten in Unterhaltungselektronik unterstützen sollen. Die Eröffnung der Entwicklungszentren in Fujisawa (Japan), Havant (UK), Rochester (USA), Shenzhen (China) und Taipeh (Taiwan) ist für April geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 3,99€
  3. (-80%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /