Abo
  • Services:

Theo de Raadt erhält Free Software Award

Auch Andrew Tridgell und Cesar Brod nominiert

Die Free Software Foundation (FSF) hat auf der FOSDEM 2005 in Brüssel Theo de Raadt mit dem Free Software Award geehrt. Theo de Raadt gründete und führt unter anderem die Projekte OpenBSD und OpenSSH.

Artikel veröffentlicht am ,

Seine Arbeit sei neben OpenBSD auch GNU/Linux und anderen BSD-Distributionen zugute gekommen, heißt es zur Begründung. Insbesondere de Raadts Arbeit an OpenSSH wurde geehrt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Berlin

Neben Theo de Raadt waren wie in jedem Jahr zwei weitere Personen für den Free Software Award nominiert, Samba-Erfinder Andrew Tridgell und Cesar Brod, der sich für den Einsatz freier Software in Brasilien einsetzt.

In den Vorjahren zählten Alan Cox, Lawrence Lessig, Guido van Rossum, Brian Paul, Miguel de Icaza und Larry Wall zu den Gewinnern des Preises.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 119,90€

tdaar 01. Mär 2005

eine "OBB" (OpenBottleBeer)? LOL tdaar

Jo 28. Feb 2005

Hi, ich dachte immer OpenBSD und OpenSSH seien zwar "offen" aber nicht "frei"... :-)


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /