Abo
  • IT-Karriere:

Opera 8 - Zweite Beta verspricht verbesserte Sicherheit

Browser soll Phishing-Angriffe besser unterbinden

Opera hat jetzt eine zweite Beta-Version seines kommenden Web-Browsers Opera 8 veröffentlicht. Die neue Vorabversion bietet unter anderem neue Sicherheitsfunktionen, die Phishing-Angriffe verhindern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

So zeigt Opera künftig Sicherheitsfunktionen innerhalb der URL-Zeile an. Auf SSL-verschlüsselten Seiten, die als sicher eingestuft werden, wird zudem in einem gelben Security-Feld der Name des Unternehmens angezeigt, welches das jeweilige Zertifikat erworben hat. Auch zeigt Opera nur noch Internationale Domain Namen (IDN) von Top-Level-Domains, die strikte Vergaberegeln verfolgen. Die Liste soll regelmäßig aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
  2. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn

Opera 8 Beta 2
Opera 8 Beta 2
Darüber hinaus soll sich die Beta 2 leichter im Aussehen anpassen lassen und dank der Unterstützung des Online Certificate Status Protocol (OCSP) sicherstellen, dass ein verwendetes Zertifikat nicht von der Zertifizierungsstelle zurückgerufen wurde. Auch werden nun News-Feeds im Atom-Format unterstützt.

Die Beta 2 von Opera 8 für Windows steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Weitere Details zu den Neuerungen von Opera 8 finden Sie unter anderem in unserem Artikel Aus Opera 7.60 wird Opera 8.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 274,00€
  3. 529,00€
  4. 127,99€ (Bestpreis!)

BSDämonkatzenka... 02. Mär 2005

Nope. Firefox ist ebenfalls ein Spitzenbrowser. Nur eben kein unterschätzter. Habe ich...

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364387#msg-364387

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364379#msg-364379

NSaibot 28. Feb 2005

ist ein Bug, der bekannt ist.

NSaibot 28. Feb 2005

Wenigstens hast Du Sinn für Humor ;)


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /