Abo
  • IT-Karriere:

Opera 8 - Zweite Beta verspricht verbesserte Sicherheit

Browser soll Phishing-Angriffe besser unterbinden

Opera hat jetzt eine zweite Beta-Version seines kommenden Web-Browsers Opera 8 veröffentlicht. Die neue Vorabversion bietet unter anderem neue Sicherheitsfunktionen, die Phishing-Angriffe verhindern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

So zeigt Opera künftig Sicherheitsfunktionen innerhalb der URL-Zeile an. Auf SSL-verschlüsselten Seiten, die als sicher eingestuft werden, wird zudem in einem gelben Security-Feld der Name des Unternehmens angezeigt, welches das jeweilige Zertifikat erworben hat. Auch zeigt Opera nur noch Internationale Domain Namen (IDN) von Top-Level-Domains, die strikte Vergaberegeln verfolgen. Die Liste soll regelmäßig aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Hamburg
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Opera 8 Beta 2
Opera 8 Beta 2
Darüber hinaus soll sich die Beta 2 leichter im Aussehen anpassen lassen und dank der Unterstützung des Online Certificate Status Protocol (OCSP) sicherstellen, dass ein verwendetes Zertifikat nicht von der Zertifizierungsstelle zurückgerufen wurde. Auch werden nun News-Feeds im Atom-Format unterstützt.

Die Beta 2 von Opera 8 für Windows steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Weitere Details zu den Neuerungen von Opera 8 finden Sie unter anderem in unserem Artikel Aus Opera 7.60 wird Opera 8.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)

BSDämonkatzenka... 02. Mär 2005

Nope. Firefox ist ebenfalls ein Spitzenbrowser. Nur eben kein unterschätzter. Habe ich...

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364387#msg-364387

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364379#msg-364379

NSaibot 28. Feb 2005

ist ein Bug, der bekannt ist.

NSaibot 28. Feb 2005

Wenigstens hast Du Sinn für Humor ;)


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /