Abo
  • Services:

Opera 8 - Zweite Beta verspricht verbesserte Sicherheit

Browser soll Phishing-Angriffe besser unterbinden

Opera hat jetzt eine zweite Beta-Version seines kommenden Web-Browsers Opera 8 veröffentlicht. Die neue Vorabversion bietet unter anderem neue Sicherheitsfunktionen, die Phishing-Angriffe verhindern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

So zeigt Opera künftig Sicherheitsfunktionen innerhalb der URL-Zeile an. Auf SSL-verschlüsselten Seiten, die als sicher eingestuft werden, wird zudem in einem gelben Security-Feld der Name des Unternehmens angezeigt, welches das jeweilige Zertifikat erworben hat. Auch zeigt Opera nur noch Internationale Domain Namen (IDN) von Top-Level-Domains, die strikte Vergaberegeln verfolgen. Die Liste soll regelmäßig aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Opera 8 Beta 2
Opera 8 Beta 2
Darüber hinaus soll sich die Beta 2 leichter im Aussehen anpassen lassen und dank der Unterstützung des Online Certificate Status Protocol (OCSP) sicherstellen, dass ein verwendetes Zertifikat nicht von der Zertifizierungsstelle zurückgerufen wurde. Auch werden nun News-Feeds im Atom-Format unterstützt.

Die Beta 2 von Opera 8 für Windows steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Weitere Details zu den Neuerungen von Opera 8 finden Sie unter anderem in unserem Artikel Aus Opera 7.60 wird Opera 8.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 3,60€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 16,49€
  4. 2,99€

BSDämonkatzenka... 02. Mär 2005

Nope. Firefox ist ebenfalls ein Spitzenbrowser. Nur eben kein unterschätzter. Habe ich...

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364387#msg-364387

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364379#msg-364379

NSaibot 28. Feb 2005

ist ein Bug, der bekannt ist.

NSaibot 28. Feb 2005

Wenigstens hast Du Sinn für Humor ;)


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /