Opera 8 - Zweite Beta verspricht verbesserte Sicherheit

Browser soll Phishing-Angriffe besser unterbinden

Opera hat jetzt eine zweite Beta-Version seines kommenden Web-Browsers Opera 8 veröffentlicht. Die neue Vorabversion bietet unter anderem neue Sicherheitsfunktionen, die Phishing-Angriffe verhindern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

So zeigt Opera künftig Sicherheitsfunktionen innerhalb der URL-Zeile an. Auf SSL-verschlüsselten Seiten, die als sicher eingestuft werden, wird zudem in einem gelben Security-Feld der Name des Unternehmens angezeigt, welches das jeweilige Zertifikat erworben hat. Auch zeigt Opera nur noch Internationale Domain Namen (IDN) von Top-Level-Domains, die strikte Vergaberegeln verfolgen. Die Liste soll regelmäßig aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Koordinator*in (m/w/d) für Digitalisierung mit Schwerpunkt Onlinezugangsgesetz (OZG)
    Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Essen
Detailsuche

Opera 8 Beta 2
Opera 8 Beta 2
Darüber hinaus soll sich die Beta 2 leichter im Aussehen anpassen lassen und dank der Unterstützung des Online Certificate Status Protocol (OCSP) sicherstellen, dass ein verwendetes Zertifikat nicht von der Zertifizierungsstelle zurückgerufen wurde. Auch werden nun News-Feeds im Atom-Format unterstützt.

Die Beta 2 von Opera 8 für Windows steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Weitere Details zu den Neuerungen von Opera 8 finden Sie unter anderem in unserem Artikel Aus Opera 7.60 wird Opera 8.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BSDämonkatzenka... 02. Mär 2005

Nope. Firefox ist ebenfalls ein Spitzenbrowser. Nur eben kein unterschätzter. Habe ich...

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364387#msg-364387

Katsenkalamitaet 28. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1989,364379,364379#msg-364379

NSaibot 28. Feb 2005

ist ein Bug, der bekannt ist.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  2. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  3. Glasfaser: Konkurrenz gegen Abschaltrecht des Kupfernetzes der Telekom
    Glasfaser
    Konkurrenz gegen Abschaltrecht des Kupfernetzes der Telekom

    Noch ist die Telekom weit davon entfernt, ihr Kupfernetz abschalten zu können. Doch erste Planungen laufen und die Konkurrenz stellt Forderungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /