• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens stellt drei neue Einsteiger-Handys vor

Tri-Band-Mobiltelefone A70, A75 und AX75 angekündigt

Siemens hat drei neue Handys aus der A-Klasse des Handy-Herstellers vorgestellt, die sich allesamt an Einsteiger richten und sich auf die grundsätzlichen Mobiltelefonfunktionen beschränken. Während das AX75 und das A75 mit einem Farbdisplay ausgestattet sind, steckt im A70 ein Monochrom-Display.

Artikel veröffentlicht am ,

AX75
AX75
Das Topmodell der drei neu vorgestellten Modelle aus der A-Klasse ist das AX75, das mit einem CSTN-Farbdisplay ausgestattet ist, das bei 128 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt. Das 106 x 47 x 18 mm messende Gerät besitzt einen Browser mit Unterstützung von WAP 1.2.1 und beherrscht zum Teil auch WAP 2.0. Neben EMS und SMS versteht das Handy auch MMS, bietet eine Freisprechfunktion, Java MIDP 1.0 sowie 1,5 MByte Speicher und verfügt über eine Infrarotschnittstelle.

Stellenmarkt
  1. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  2. ARYZTA, Berlin

Mit Hilfe eines integrierten Kalenders lassen sich zudem Termine verwalten, die mit dem PC synchronisiert werden können. Über eine aufsteckbare VGA-Kamera lassen sich auch Bilder mit dem Handy fotografieren. Der Akku im 76 Gramm wiegenden AX75 erlaubt nach Herstellerangaben eine Gesprächsdauer von fünf Stunden und soll im Bereitschaftsmodus neun Tage durchhalten.

A75
A75
Im Siemens A75 steckt ebenfalls ein CSTN-Display, das bis zu 4.096 Farben darstellt und das bei einer Auflösung von 101 x 80 Pixeln. Das 101 x 44 x 20 mm messende Mobiltelefon weist außerdem einen Browser nach WAP 1.2.1 auf und unterstützt SMS sowie EMS. Das 75 Gramm wiegende Mobiltelefon soll mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von fünf Stunden sowie eine Stand-by-Zeit von zehn Tagen liefern.

Im 101 x 45 x 21 mm messenden A70 von Siemens steckt ein monochromes Display mit einer Auflösung von 101 x 64 Pixeln. Ansonsten bietet das Mobiltelefon SMS- und EMS-Unterstützung. Im 78 Gramm wiegenden A70 steckt ein Akku, der nach Siemens-Angaben für eine Gesprächszeit von fünf Stunden ausreicht und im Empfangsmodus nach rund zehn Tagen aufgeladen werden muss.

A70
A70
Bei allen drei Mobiltelefonen handelt es sich um Tri-Band-Geräte für die GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz und zumindest das A75 und AX75 beherrschen außerdem GPRS der Klasse 8, während sich das A70 auf GSM-Funktionen beschränkt.

Im Mai 2005 soll zunächst das Siemens A75 auf den Markt kommen, während die Modelle A70 und AX75 jeweils im Juni 2005 in den Regalen stehen sollen. Die Preise für die Geräte stehen bislang nicht fest, aber es wird erwartet, dass die Mobiltelefone für unter 200,- Euro ohne Vertrag und stark subventioniert in Prepaid-Paketen angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 29,99€
  4. 9,99€

Kuno Kernel 01. Mär 2005

***************************** Ich will´s mal so umschreiben: JEDEM DAS SEINE! Wenn...

:-) 25. Feb 2005

...das wird mein nächstes Handy!!


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

      •  /