Abo
  • Services:

Allwetterkamera HP Photosmart M23 mit 4 Megapixeln

Kein optisches Zoom, aber eingebauter Foto-Assistent

Die neue HP Photosmart M23 ist mit einem wasserabweisenden Vollmetallgehäuse ausgestattet, so dass man nach HP-Angaben mit der Kamera auch bei schlechtem Wetter fotografieren kann. Im Inneren arbeitet ein Sensor mit einer Auflösung von vier Megapixeln und ein 7faches digitales Zoom. Ein optisches Zoom gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Brennweite liegt bei 36,7 mm (im Kleinbildkamera-Vergleich), die größte Blendenöffnung liegt bei 1:2,8. Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 15 bis 1/1.800 Sekunden, die Auslöseverzögerung beträgt 0,56 Sekunden. Auf der Rückseite ist ein 1,5 Zoll großes Display mit 61.600 Pixeln angebracht.

HP Photosmart M23
HP Photosmart M23
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Kamera arbeitet mit einem Mehrzonen-Fokus-System und den Bildverbesserungsmaßnahmen, die HP "Real Life Technologies" nennt. Die automatische Belichtungsmessung erfolgt mittenbetont. Die Empfindlichkeit kann zwischen ISO 100, 200 und 400 eingestellt werden, der Weißabgleich erfolgt automatisch oder anhand einiger Voreinstellungen.

In der HP Photosmart M23 kommt unter anderem die Adaptive Lighting Technology zum Einsatz, die dunkle Bildstellen in kontrastreichen Aufnahmen automatisch aufhellt. Mit dem HP In-Camera Red-Eye Removal lassen sich rote Augen bereits in der Kamera retuschieren, was vor allem für den direkten Fotodruck gedacht ist.

Ebenfalls ein Teil der Real Life Technologies ist die interne Vorschau für Panoramaaufnahmen. Die integrierte Hilfsfunktion zeigt dabei den jeweils vorangegangenen Abschnitt halbtransparent auf dem LCD-Display und macht so die Positionierung des Anschlussbildes deutlich. Die bis zu fünf Aufnahmen werden anschließend in der Kamera nahtlos aneinander gefügt. Zudem gibt die Kamera via HP Image Advice Tipps zu Belichtung, Blitz, Fokus oder Weißabgleich.

HP Photosmart M23 von hinten
HP Photosmart M23 von hinten

Die Kamera bietet einen internen Speicher von 16 MByte sowie einen Steckplatz für SD-/MMC-Speicherkarten. Sie ist 28,8 x 96 x 49 mm groß und wiegt 120 Gramm. Neben Fotos erstellt die HP Photosmart M23 auch vertonte Videoclips in beliebiger Länge, je nach Kapazität des internen Speichers beziehungsweise der Speicherkarte.

Die eingebaute USB-Schnittstelle ist PictBridge-fähig und kann so mit kompatiblen Druckern ohne PC-Hilfe verbunden werden. Die HP Photosmart M23 soll ab Mai 2005 zu einem Preis von 139,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

:-) 26. Feb 2005

Was bevorzugst du denn: "Napoleon" oder "Jonny Walker"?


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /