Abo
  • Services:

Spieletest: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords

KOTOR 2 (PC/Xbox)
KOTOR 2 (PC/Xbox)
Eine kleine Enttäuschung ist die Präsentation: Da die Engine des Vorgängers übernommen wurde, wirken die Grafiken längst nicht mehr so beeindruckend wie noch vor über einem Jahr, die staksigen Animationen und der oft etwas enttäuschende Detailgrad zeigen deutlich, dass die Entwickler wenig Wert auf optischen Glanz gelegt haben. Umso unverständlicher sind dafür dann die häufigen Performance-Einbrüche - auch auf aktuellen Systemen ruckelt es immer mal wieder recht unangenehm. Überhaupt ist KOTOR II technisch nicht einwandfrei: Gerade in der Anfangsphase des Tests kam es immer wieder zu Systemabstürzen, die uns zurück auf den Desktop beförderten. Mittlerweile ist allerdings ein Patch erhältlich, der dieses Problem zumindest mindert.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Bertrandt Services GmbH, Herford

Zumindest die umfangreiche Sprachausgabe kann rundum überzeugen - ebenso wie die einmal mehr souveräne und typische Star-Wars-Soundkulisse.

KOTOR 2 (PC/Xbox)
KOTOR 2 (PC/Xbox)
KOTOR II: The Sith Lords ist komplett in Deutsch für PC (hier getestet) und Xbox erhältlich, die Jungendfreigabe liegt bei zwölf Jahren. Während für die PC-Fassung 46,- Euro fällig werden, kostet die Xbox-Version etwa 60,- Euro.

Fazit:
Aus einem herausragenden Spiel kann man nur schwer einen wirklich enttäuschenden Titel machen - und so kommt es, dass Star-Wars- und Rollenspiel-Fans wohl auch mit The Sith Lords sehr zufrieden sein dürften. Allerdings ist es recht offensichtlich, dass sich Lucas Arts auf den Lorbeeren des Vorgängers ausgeruht hat - die Neuerungen sind nur minimal, technisch ist nahezu alles beim Alten geblieben. Maßstäbe setzen wie der Vorgänger kann Kotor II trotz guter Story und fesselnden Gameplays also nicht mehr - auch wenn The Sith Lords ein wirklich gutes Rollenspiel ist.

 Spieletest: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Andreas Rothstein 10. Dez 2005

Diese Problem habe ich ebenfalls und mir ist es noch immer nicht gelungen diese Spiel...

Robiwan 11. Mai 2005

Kotor 2 is ein richtig gutes Spiel(die Story is GENIAL) die Grafiken sind leider etwas...

totallyswfreak 30. Mär 2005

Hi ihr da, ich bin jetz auf Dantooine und hab den jedi getroffen. ich find, der 1. Teil...

Death 02. Mär 2005

Und du bist ein Idiot. Soviel dazu... cya,Death

Ekelpack 01. Mär 2005

Es war der grosse Bauer um genau zu sein... Nuss ist da tatsaechlich meine...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /