• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: USB statt FireWire

Kehrt Apple FireWire den Rücken?

Zählt Apple bislang zu den stärksten Verfechtern von FireWire alias IEEE 1394, scheint man nun auch in Cupertino vornehmlich auf USB zu setzen, zumindest wenn es um den Anschluss des iPod an den Rechner geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Denn der am 23. Februar 2005 vorgestellte iPod mini wie auch der iPod photo werden von Apple ohne FireWire-Kabel ausgeliefert. Den Playern liegt lediglich ein USB-Kabel bei, auch wenn die Geräte weiterhin FireWire unterstützen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Für Apple bedeutet dies eine Abkehr, hatte das Unternehmen doch bislang wie kaum ein anderes FireWire gefördert. Für die vielen Einsatzzwecke ist USB 2.0 aber ähnlich gut geeignet, gilt auf Macs jedoch als etwas langsamer im Vergleich zu FireWire. Vielen älteren Macs fehlt zudem eine USB-2.0-Schnittstelle. Entsprechend wurde bereits eine Online-Petition gestartet, um Apple wieder auf den "Weg der Tugend" zu bringen.

Bei Windows-PCs fristet hingegen FireWire eher ein Schattendasein, auch wenn immer mehr PCs einen entsprechenden Anschluss mitbringen, der vor allem bei der Übertragung von digitalem Video von Vorteil ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-49%) 8,50€
  2. 53,99€
  3. 0,99€
  4. (-28%) 17,99€

Kein Kostverächter 28. Feb 2005

Um es weiter zu führen: Terrabyte? dedezierten? *scnr*

borg 26. Feb 2005

Beide Notebooks und mein Tower haben FW (Beim Kauf der HW habe ich extra darauf geachtet...

Mike 25. Feb 2005

peinliche polemik... hauptsache man vertritt den eigenen standpunkt.. seufz war doch...

Anonymer Nutzer 25. Feb 2005

Man lese, denke, und verstehe. Den wichtigen Teil meiner Aussage habe ich mal oben noch...

EinZauberwesen 25. Feb 2005

habe mal so eine Frage: nach einer Firmware des ipod photo muss das gerät vom rechner...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /