Abo
  • Services:

MP3beamer soll digitale Musik verwalten und verteilen

MP3Tunes kündigt Linux-basierten Musik-Server an

Mit dem MP3beamer will MP3tunes einen PC-basierten zentralen Musik-Speicher schaffen, der Songs auf verschiedene Endgeräte bringen kann - sei es auf andere PC, PDAs, MP3-Player oder Netzwerk-Playern. Dabei kann die Software entweder einzeln oder vorinstalliert auf einem Kompakt-PC gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MP3beamer soll Musik direkt von einer CD auf die Festplatte extrahieren können, dabei werden MP3-Dateien mit 192 KBit/s erzeugt. Zudem können Dateien direkt auf die Festplatte eines entsprechenden Systems übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. Byton GmbH, Ismaning

Einmal auf dem MP3Beamer abgelegt, kann die Musik nach Genre, Künstler oder Album sortiert und per Netzwerk auf verschiedene Endgeräte übertragen werden. Außerdem kann ein MP3beamer-System selbst die Wiedergabe über die Stereo-Anlage übernehmen.

Der Zugriff vom Computer erfolgt über ein Web-Interface, so dass ein Zugriff auf die heimische Musiksammlung auch über das Internet möglich ist. Alternativ kann ein Java-Interface genutzt werden. Für Windows-PCs steht zudem die Anwendung MP3beamer Sync zur Verfügung, die einen Abgleich der Musikdaten mit dem PC erlaubt. Selbst eine Synchronisation mit dem iPod oder iTunes soll darüber möglich sein.

Mit einem WinCE- oder Palm-PDA kann der MP3Beamer ebenfalls genutzt werden, wobei mehrere Geräte gleichzeitig mit Musik versorgt werden können. Dies gilt insbesondere auch für Media-Receiver, die beispielsweise per WLAN auf den MP3Beamer zugreifen können.

Der MP3beamer basiert auf der Linux-Distribution von Linspire und nutzt Lsongs als Musik-Management-Programm. Angeboten wird der MP3Beamer zum einen in einer Software-Version für 69,95 Euro, zum anderen in Form eines kompakten Rechners für 399,- Euro, der rund ein Drittel der Größe eines normalen PCs haben soll. Er nutzt einen Pentium 4 mit 2,8 GHz, die Festplatte soll für 1.400 Audio CDs ausreichen, eine konkrete Größe nennt MP3Tunes nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 18,99€
  3. ab 225€

Warum Etz 25. Feb 2005

Laut "Michels Minutes", dem Newsletter vom Linspire-Gründer, hat die Platte 80GB. CU

brollu 25. Feb 2005

Sehr wahrscheinlich LAME. Nachdem ich mir die Screenshots angeschaut habe, sind mir zwei...

Guido 24. Feb 2005

Die tollste Funktion am MP3beamer ist doch aber, daß man an allen PCs und Macs im...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


      •  /