Abo
  • IT-Karriere:

MP3beamer soll digitale Musik verwalten und verteilen

MP3Tunes kündigt Linux-basierten Musik-Server an

Mit dem MP3beamer will MP3tunes einen PC-basierten zentralen Musik-Speicher schaffen, der Songs auf verschiedene Endgeräte bringen kann - sei es auf andere PC, PDAs, MP3-Player oder Netzwerk-Playern. Dabei kann die Software entweder einzeln oder vorinstalliert auf einem Kompakt-PC gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MP3beamer soll Musik direkt von einer CD auf die Festplatte extrahieren können, dabei werden MP3-Dateien mit 192 KBit/s erzeugt. Zudem können Dateien direkt auf die Festplatte eines entsprechenden Systems übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen

Einmal auf dem MP3Beamer abgelegt, kann die Musik nach Genre, Künstler oder Album sortiert und per Netzwerk auf verschiedene Endgeräte übertragen werden. Außerdem kann ein MP3beamer-System selbst die Wiedergabe über die Stereo-Anlage übernehmen.

Der Zugriff vom Computer erfolgt über ein Web-Interface, so dass ein Zugriff auf die heimische Musiksammlung auch über das Internet möglich ist. Alternativ kann ein Java-Interface genutzt werden. Für Windows-PCs steht zudem die Anwendung MP3beamer Sync zur Verfügung, die einen Abgleich der Musikdaten mit dem PC erlaubt. Selbst eine Synchronisation mit dem iPod oder iTunes soll darüber möglich sein.

Mit einem WinCE- oder Palm-PDA kann der MP3Beamer ebenfalls genutzt werden, wobei mehrere Geräte gleichzeitig mit Musik versorgt werden können. Dies gilt insbesondere auch für Media-Receiver, die beispielsweise per WLAN auf den MP3Beamer zugreifen können.

Der MP3beamer basiert auf der Linux-Distribution von Linspire und nutzt Lsongs als Musik-Management-Programm. Angeboten wird der MP3Beamer zum einen in einer Software-Version für 69,95 Euro, zum anderen in Form eines kompakten Rechners für 399,- Euro, der rund ein Drittel der Größe eines normalen PCs haben soll. Er nutzt einen Pentium 4 mit 2,8 GHz, die Festplatte soll für 1.400 Audio CDs ausreichen, eine konkrete Größe nennt MP3Tunes nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 17,99€
  2. 39,99€
  3. 4,16€

Warum Etz 25. Feb 2005

Laut "Michels Minutes", dem Newsletter vom Linspire-Gründer, hat die Platte 80GB. CU

brollu 25. Feb 2005

Sehr wahrscheinlich LAME. Nachdem ich mir die Screenshots angeschaut habe, sind mir zwei...

Guido 24. Feb 2005

Die tollste Funktion am MP3beamer ist doch aber, daß man an allen PCs und Macs im...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
    3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

      •  /